Highspeed

Telekom: LTE Max. künftig für alle

Wir berichten darüber, welche Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom künftig mit höherer Geschwindigkeit als bisher im Internet surfen können. Für Bestandskunden wurde die Verbesserung bereits umgesetzt.
AAA
Teilen (18)

Wie berichtet bietet die Deutsche Telekom ihre Smartphone-Tarife online künftig offenbar mit höheren Rabatten als bisher an. Der Bonner Telekommunikationsdienstleister bereitet aber noch weitere Neuerungen vor, die auf der am Freitagmorgen um 9 Uhr stattfindenden IFA-Pressekonferenz thematisiert werden könnten, für einige Kunden aber schon jetzt greifen.

Alle Vertragskunden mit einem MagentaMobil-Tarif haben künftig die maximale LTE-Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung. Bislang galt in den Tarifen MagentaMobil S und MagentaMobil M eine Begrenzung auf maximal 150 MBit/s im Downstream. Bei den höherwertigen Verträgen stand "LTE Max." bisher schon zur Verfügung.

Bestandskunden teilweise schon umgestellt

LTE Max. für alleLTE Max. für alle Bestandskunden in den beiden "kleineren" MagentaMobil-Tarifen sind zum Teil schon auf die neuen Konditionen umgestellt worden, wie sich auch bei einem Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat. So wird auf der nur aus dem Mobilfunknetz der Deutschen Telekom erreichbaren Webseite pass.telekom.de nun "LTE Max." anstelle der bisherigen Begrenzung angezeigt. Noch nicht bekannt ist, ob das Angebot nur für MagentaMobil oder auch für reine Datentarife gilt.

Ebenfalls noch unklar ist, ob auch Prepaidkunden künftig mit höherer Geschwindigkeit surfen können. Bislang gilt hier eine Begrenzung auf 50 MBit/s über LTE. Erst vor einem Jahr hatte die Telekom ihr 4G-Netz für Besitzer von Prepaidkarten geöffnet. Neben der MagentaMobil-Start- und DataStart-Tariffamilie steht das mobile Breitbandnetz mittlerweile auch in vielen XtraCard-Tarifen zur Verfügung.

Bald mehr als 300 MBit/s im Telekom-LTE-Netz?

Bislang sind im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom Datenübertragungen mit bis zu 300 MBit/s im Downstream möglich. Die Spitzengeschwindigkeit wird durch Kanalbündelung der LTE-Träger in den Frequenzbereichen um 1800 und 2600 MHz erreicht. Die tatsächlich erreichbaren Werte sind allerdings oft deutlich niedriger.

Vodafone hatte bereits vor einigen Wochen ein Speed-Upgrade für sein LTE-Netz auf bis zu 375 MBit/s verkündet. Denkbar wäre, dass die Deutsche Telekom im Rahmen der IFA nachzieht und künftig ebenfalls noch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten anbietet. teltarif.de wird von der Telekom-Pressekonferenz am Freitagmorgen ab 9 Uhr live berichten.

Teilen (18)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk