Zukunft

IPv6 im Mobilfunknetz: Telekom lädt zum Beta-Test ein

Die Deutsche Telekom will im September einen Friendly User Test für die Umstellung auf IPv6 im Mobilfunknetz durchführen. Interessenten können sich in der Community der Telefongesellschaft registrieren.
AAA
Teilen (19)

IPv4-Adressen werden knapp. Vor rund sieben Jahren wurden die letzten freien Adressen vergeben und sukzessive findet auch bereits die Umstellung auf IPv6 statt. Je nach Internet-Provider ist die Änderung bei einigen Kunden bereits vorgenommen worden - primär allerdings im Festnetz.

Auch im Mobilfunknetz müssen die Netzbetreiber perspektivisch auf IPv6 umstellen. Das soll möglichst reibungslos erfolgen. So plant die Deutsche Telekom einem heise-Bericht zufolge einen Betriebsversuch, um zu untersuchen, inwieweit es nach der Änderung möglicherweise zu Problemen - etwa bei der Nutzung einzelner Dienste - kommt.

Kunden können IPv6 testen

Telekom will IPv6 im Mobilfunknetz testenTelekom will IPv6 im Mobilfunknetz testen Das Bonner Telekommunikationsunternehmen will IPv6 nun nicht nur intern, sondern auch gemeinsam mit Kunden testen. In der Telekom-hilft-Community findet sich ein entsprechender Hinweis. Hier haben Interessenten auch die Möglichkeit, sich für den Testlauf des neuen Protokolls anzumelden.

"Gerade durch die stark wachsende Anzahl der mobilen Internetnutzer wächst der Bedarf an IP-Adressen rasant", erläutert der Bonner Telekommunikationsdienstleister. Es sei daher notwendig, dass der Zugang zum Mobilfunknetz in Zukunft vorzugsweise über IPv6 erfolgen soll. Eine Kommunikation über IPv4 werde aber weiterhin unterstützt.

Nun sollen 20 Kunden die Möglichkeit bekommen, vorab IPv6 im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom zu testen. Voraussetzung ist, dass die Interessenten ein Smartphone oder Tablet besitzen, das auf dem Android-Betriebssystem von Google basiert. Allerdings wird nur Android 7 oder höher unterstützt. Mit älteren Endgeräten oder auch mit iPhone bzw. iPad ist der Test demnach nicht möglich.

Android-Gerät ist Voraussetzung

Wer sich für den Test interessiert, benötigt einen Benutzernamen in der Telekom-hilft-Community. Über diesen erfolgt dann auch die Anmeldung. Angegeben werden müssen Kundennummern im Festnetz und Mobilfunknetz, der verwendete Tarif und die Android-Smartphones bzw. -Tablets, die für den Test zur Verfügung stehen.

Wie die Telekom weiter mitteilt, sollten Interessenten unterwegs viel und bevorzugt über das mobile Datennetz und nicht über WLAN surfen. Interessant sei neben der Nutzung innerhalb Deutschlands auch International Roaming. Der Test soll den Angaben auf der Telekom-Webseite zufolge voraussichtlich im September anlaufen und vier Wochen lang dauern.

Details zu IPv6 haben wir in einem Ratgeber zusammengefasst.

Teilen (19)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk