Neues Protokoll

Telekom schaltet Mobilfunknetz auf IPv6 um

Die Deutsche Telekom stellt derzeit ihr Mobilfunknetz auf den neuen Protokoll-Standard IPv6 um. Wir sagen Ihnen, welche Veränderungen die Umstellung mit sich bringt.
AAA
Teilen (3)

Telekom stellt Mobilfunk-Kunden auf IPv6 um Telekom schaltet Mobilfunk-Netz auf IPv6 um "Ich möchte erreichen, dass allen Mobilfunkkunden in Deutschland IPv6 angeboten wird" forderte ein Initiator einer Online-Petition. Zumindest die Deutsche Telekom ist dem Aufruf gefolgt und schaltet die Mobilfunk-Anschlüsse auf das IPv6-Protokoll um.

Telekom: Ein Drittel der Netzkomponenten sind bereits umgeschaltet

Da die Telekom alle künftigen Dienste nur noch über IP ausliefern wird, macht diese Protokoll-Umschaltung natürlich auch im Mobilfunk-Sektor Sinn. Heute seien bereits etwa ein Drittel der Netzkomponenten umge­schaltet. Bis voraussichtlich August sollen die letzten iPv6-Umschaltungen im Telekom-Mobilfunknetz vorgenommen werden.

Internet of Things macht Umschaltung erforderlich

Durch die Bereitstellung von IPv6 im Mobilfunknetz könnten Dienste wie DynDNS, Heimautomatisierung, Dateifreigaben, Portfreigaben, Peer-to-Peer-Kommunikation und Co. über die IPv6-Kommunikation von Smartphones oder Laptops per Datenstick direkt erreicht und ohne Kompromisse und komplizierte Workarounds genutzt werden.

Gerade durch den Zuwachs an IoT-Produkten erwartet die Telekom einen enormen Bedarf an zusätzlichen IP-Adressen, der nur mit IPv6 abgedeckt werden könne. Im Internet bahnte sich bereits jetzt wegen des alten IPv4-Protokolls eine Adressknappheit an.

Ob es aufgrund der Umschaltung auf das neue Protokoll zu Netzstörungen kommen kann, ist bislang unklar.

Teilen (3)

Mehr zum Thema IoT (Internet of Things)

Mehr zum Thema IPv6