Start

Telekom: Reservierungsservice für iPhone 12 gestartet

Wie geplant hat die Deut­sche Telekom ihren dies­jäh­rigen Reser­vie­rungs­ser­vice für die neue iPhone-Gene­ration gestartet. Inter­essenten sollen bevor­zugt belie­fert werden.

Wie erwartet hat die Deut­sche Telekom ihren Reser­vie­rungs-Service 2020 gestartet. Unter dem Motto "Ihr Ticket für das neueste Smart­phone" sollen sich Inter­essenten ein Ticket sichern können, um "das neueste Smart­phone auto­matisch als einer der Ersten" zu erhalten.

Apple iPhone 12

Offi­ziell spricht die Telekom neben Apple auch von Herstel­lern wie Huawei und Samsung. Aller­dings sind von Samsung in nächster Zeit keine neuen Geräte zu erwarten, wenn man vom bereits bestell­baren Galaxy Z Fold 2 absieht.

Vorbe­steller sollen auch "exklu­sive Vorteile" beim Zubehör-Kauf erhalten. Für Bestands­kunden weist die Telekom darauf hin, dass der Reser­vie­rungs-Service nur im Rahmen einer Vertrags­ver­län­gerung in Anspruch genommen werden kann. Speziell MagentaEINS-Kunden sollen "auto­matisch von einer bevor­zugten Belie­ferung" profi­tieren.


Vorbestellen

Telekom startet Reservierungs-Service für iPhone 12

Ab 10. September nimmt die Deut­sche Telekom Reser­vie­rungen für das iPhone 12 an. Das könnte auf einen Verkaufs­start im Oktober hindeuten.

iPhone-Reservierungsservice vor dem Start iPhone-Reservierungsservice vor dem Start
Quelle: iPhone-Ticker, Screenshot: teltarif.de
Wie immer vor dem Verkaufs­start einer neuen iPhone-Gene­ration starten die Mobil­funk-Provider mit der Möglich­keit, sich für den Kauf eines neuen Smart­phones von Apple vormerken zu lassen. Dabei verspre­chen die Netz­betreiber und Discounter eine bevor­zugte Belie­ferung mit dem Wunsch-Handy, sobald es auf dem Markt ist. Ob das tatsäch­lich klappt oder es sich bei den Reser­vie­rungs-Ange­boten eher um einen Werbegag handelt, sei einmal dahin­gestellt.

Als erster Mobil­funk-Netz­betreiber in diesem Jahr bereitet die Deut­sche Telekom derzeit die "Premieren-Tickets" vor. Kurz­zeitig war die Akti­ons­seite einem Bericht des Online-Maga­zins iPhone-Ticker bereits verfügbar. Mitt­ler­weile ist auf der Telekom-Webseite nur noch der Hinweis auf die been­dete Aktion aus dem vergan­genen Jahr zu finden. Aller­dings wird auch schon der Termin genannt, an dem der dies­jäh­rige Reser­vie­rungs-Service tatsäch­lich startet: Am kommenden Donnerstag, den 10. September, ist es demnach soweit.

iPhone wird nicht beim Namen genannt

iPhone-Reservierungsservice vor dem Start iPhone-Reservierungsservice vor dem Start
Quelle: iPhone-Ticker, Screenshot: teltarif.de
Wie schon in den vergan­genen Jahren nennt die Telekom das iPhone nicht beim Namen. Hinter­grund könnten Einwände von Apple sein, nachdem der Reser­vie­rungs-Service vor einigen Jahren ziem­lich deut­lich auf die damals neue iPhone-Gene­ration einging. Dem Bericht zufolge hat die Telekom an ihre Vertriebs­partner auch die Anwei­sung ausge­geben, "jegliche Form von Mutma­ßungen oder Speku­lationen zu Gerä­tenamen, Preisen, Einfüh­rungs­ter­minen etc." zu unter­lassen.

Die kurz­zeitig bereits aufge­schal­tete Aktions-Webseite und der Hinweis für Vertriebs­partner deutet darauf hin, dass der Reser­vie­rungs-Service online und im statio­nären Handel parallel startet. Zum Vermark­tungs­start des "Smart­phone-High­lights" sollen Kunden, die den Dienst in Anspruch nehmen, infor­miert werden. Zudem profi­tieren die Inter­essenten laut Telekom von einer bevor­zugten Liefe­rung.

iPhone-12-Start Mitte Oktober?

In den vergan­genen Jahren hatten Telekom, Voda­fone, o2 und andere Mobil­funk-Provider den Reser­vie­rungs-Service und ähnliche Ange­bote stets Mitte August gestartet. Etwa einen Monat später hatte Apple jeweils seine neuen iPhone-Modelle vorge­stellt, die dann kurze Zeit später auch im Handel erhält­lich waren.

Der in dieser Woche star­tende Telekom-Service könnte demnach ein Indiz dafür sein, dass die neue iPhone-Gene­ration Mitte Oktober vorge­stellt wird und Ende Oktober auf den Markt kommt. Details zu den finalen Spezi­fika­tionen der voraus­sicht­lich vier iPhone-12-Modelle waren bereits durch­gesi­ckert.

Mehr zum Thema Apple iPhone