Netzausbau

Telekom VDSL: Bis zu 100 MBit/s in fast 50 Städten

Für rund 3,5 Millionen Haushalte bietet die Telekom ab sofort schnellere Internet-Anschlüsse an. Der weitere Ausbau ist schon geplant. Ziel seien mindestens 50 MBit/s für 80 Prozent der Haushalte.
AAA
Teilen (21)

Die Deutsche Telekom bietet ab sofort in knapp 50 Städten noch schnellere Internet-Zugänge im Festnetz an. Wie der Bonner Telekommunikationsdienstleister berichtet, stehen für rund 3,5 Millionen Haushalte nun Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Bis Februar kommenden Jahres will die Telekom weiteren 2,5 Millionen Haushalten Internet-Anschlüsse mit derart hohen Übertragungsgeschwindigkeiten anbieten.

"Die Erhöhung der Bandbreiten ist der sogenannten IP-Umstellung und dem Einsatz der Vectoring-Technik zu verdanken", so Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. Dabei werde nicht nur der Downstream berücksichtigt, sondern auch die Geschwindigkeit für Uploads auf bis zu 40 MBit/s gesteigert. Diese Maßnahme sei wichtig, da die Kunden beispielsweise auch Audio- und Videodateien austauschen. Gerade beim Versand größerer Datenmengen kommt es auf eine hohe Upstream-Performance des genutzten Anschlusses an.

In diesen Städten profitieren Kunden ab sofort vom Ausbau

Schnellere Internetanschlüsse bei der TelekomSchnellere Internetanschlüsse bei der Telekom Die Telekom nannte auch Beispiele für Städte, in denen die Kunden nun von schnelleren Internet-Verbindungen profitieren. In Hamburg lassen sich 875 000 Haushalte anschließen, in Berlin 350 000, in Köln 340 000, in Nürnberg 130 000, in Leipzig 100 000 und in Ludwigshafen/Mannheim 75 000 Haushalte. Zu den weiteren Großstädten, die vom Ausbau profitieren, gehören unter anderem Aachen, Bremen, Dresden, Frankfurt am Main, Mainz, Rostock, Stuttgart und Würzburg.

Neben Großstädten hat die Telekom in dieser Woche aber auch in kleineren Städten die VDSL-Vectoring-Vermarktung ausgebaut, wie das Beispiel Heusenstamm im Landkreis Offenbach im Rhein-Main-Gebiet zeigt. Je nach Standort konnten Interessenten noch Ende Oktober nur DSL-Anschlüsse mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 6 MBit/s bekommen. Jetzt stehen 100 MBit/s im Downstream zur Verfügung.

Ziel: 50 MBit/s für 80 Prozent der Haushalte

Ziel der Telekom ist es nach eigenen Angaben, möglichst schnell rund 80 Prozent der deutschen Haushalte mit Internet-Anschlüssen zu versorgen, die mindestens 50 MBit/s im Downstream bieten. Dazu dient neben der IP-Umstellung und dem Einsatz von VSDL Vectoring auch der Ausbau neuer Glasfaserstrecken. Dazu werde auch Ausbau und Modernisierung des Telekom-Mobilfunknetzes vorangetrieben.

Die Telekom hat auf einer Unterseite ihrer Homepage eine Abfragemöglichkeit zum Netzausbau eingerichtet. Hier können die Kunden recherchieren, ob sie mit ihrem Anschluss möglicherweise bereits eine höhere Internet-Geschwindigkeit bekommen können. Der Tarifvergleich auf teltarif.de hilft Interessenten bei der Suche nach einem passenden Anschluss und Vertrag.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Telekom Deutschland