Digitales Wohlbefinden

Telekom-Initiative: So lernen Kids eine gesunde Handynutzung

Smart­phones können Kindern und Jugend­lichen eine moderne Welt der Kommu­nika­tion eröffnen. Die Telekom will zu einem gesunden Nutzungs­ver­halten führen.

Kindern und Erwach­senen fällt es oft nicht einfach, sich bei den Handy­nut­zungs­zeiten zu einigen. Die Deut­sche Telekom möchte mit der Projekt­idee „Ein ganz normaler Tag“ als Bestand­teil der Initia­tive „Teach­today“ zwischen den Parteien vermit­teln. Auf pädago­gische Weise soll der Nach­wuchs sein Nutzungs­ver­halten erör­tern. Der Sozi­alver­such ist sowohl in Fami­lien als auch inner­halb von Schulen anwendbar. Beson­ders zeit­auf­wändig ist das Projekt nicht und könnte im besten Fall für mehr Harmonie im privaten und schu­lischen Alltag sorgen.

Telekom gibt Hilfe­stel­lung für eine ausge­wogene Handy­nut­zung

Trixi aus dem Arbeitsblatt „Ein ganz normaler Tag“ Trixi aus dem Arbeitsblatt „Ein ganz normaler Tag“
Deutsche Telekom
Ein Groß­teil der heutigen Kommu­nika­tion findet auch bei Kindern und Jugend­lichen über das Smart­phone statt. Messenger sind ein stetiger Begleiter, außerdem werden soziale Netz­werke wie TikTok und Insta­gram konsu­miert. Bereits im Kindes­alter mit den modernen Medien in Kontakt zu treten, kann ein Vorteil für das spätere Arbeits­leben sein. Schließ­lich erstreckt sich die Digi­tali­sie­rung über immer mehr Berufs­zweige. Aller­dings ist es schwierig, eine gesunde und alters­gerechte Nutzung des Handys umzu­setzen.

Die Deut­sche Telekom ist sich des Problems bewusst und hat mit dem Projekt „Ein ganz normaler Tag“ aus dem Programm „Teach­today“ einen Lösungs­ansatz parat. Ganz ohne Vorur­teile und Vorwürfe sollen Erwach­sene und die Spröss­linge eine Eini­gung beim Smart­phone-Einsatz erzielen. Das Ziel der Initia­tive ist es, dem Nach­wuchs anhand eigener Alltags­erfah­rungen hinsicht­lich Refle­xions- und Urteils­fähig­keit zu schulen, um ein eigen­ver­ant­wort­liches Handeln zu ermög­lichen. Bestand­teil dieser Schu­lung ist das Medi­enma­gazin Scroller, das Sie hier finden können.

Handy­nut­zung von Kindern: Was wird analy­siert?

Fragen aus dem Arbeitsblatt „Ein ganz normaler Tag“ Fragen aus dem Arbeitsblatt „Ein ganz normaler Tag“
Deutsche Telekom
„Trixi und ihr Handy – Ein ganz normaler Tag“ der Scroller-Ausgabe 01 wird als Arbeits­blatt zurate gezogen. In dieser Geschichte wird beschrieben, wie die Comic­figur Trixi ihr Mobil­gerät über den Tag benutzt. Diese Szena­rien sollen Kinder und Jugend­liche schließ­lich mit ihren eigenen Gewohn­heiten verglei­chen. Dazu zählen Fragen wie „Wofür greifst du morgens zum Handy?“, „Wozu benutzt du das Handy in der Schule?“ und „Was machst du nach der Schule?“ Nach dieser ersten Phase gibt es noch die beiden Phasen „Blät­ter­lawine“, für die Erar­bei­tung von Thesen­papieren und die abschlie­ßende Präsen­tation inner­halb der Lern­gruppe.

Der rich­tige Umgang mit Fotos ist eben­falls wichtig.

Mehr zum Thema Kids&Teens