Mobiles Internet

Gratis mobil streamen: Fußball DayFlat der Telekom im Test

Am Donnerstag war die erste kostenlose Fußball DayFlat der Deutschen Telekom erhältlich. Wir haben das Angebot getestet und das Eröffnungsspiel der Fußball-WM in Berlin mobil über LTE gestreamt.
AAA
Teilen (6)

Die Deutsche Telekom bietet zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland an einigen Aktionstagen eine kostenlose Tages-Flatrate zur Nutzung des mobilen Internet-Zugangs an. Damit sollen Fußball-Fans auch unterwegs die Möglichkeit haben, beispielsweise die Spiele der deutschen Nationalmannschaft und wichtige weitere Begegnungen mit dem Smartphone bzw. Tablet im Stream zu verfolgen.

Samsung Galaxy S8+ Duos

Erster Aktionstag war bereits der vergangene Donnerstag anlässlich des Eröffnungsspiels. Wir haben den Test gemacht und bereits vormittags die Gratis-Flatrate gebucht. Dazu kann die bekannte, nur aus dem Telekom-Mobilfunknetz erreichbare Seite pass.telekom.de genutzt werden, unter der auch der Datenverbrauch abgefragt werden kann. Auch die abseits der Aktion kostenpflichtige Tages-Flatrate kann hier gebucht werden und speziell für die Fußball DayFlat gibt es eine Weiterleitung zur Aktionsseite, unter der die Buchung letztendlich vorgenommen wird.

Fußball DayFlat war schnell aktiv

Gratis-Fußball-Streaming im mobilen TestGratis-Fußball-Streaming im mobilen Test Die Bestellung wurde innerhalb weniger Minuten bestätigt, die aktive Gratis-Flatrate wurde unter pass.telekom.de angezeigt. Hier war stets auch abrufbar, wie lange der Zeitraum für die Internet-Nutzung ohne Berechnung des Datenvolumens noch andauert. Nachmittags wollten wir das Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien während einer Autofahrt vom Berliner Stadtteil Alt-Moabit über Schöneberg und Steglitz bis Zehlendorf bzw. Lichterfelde verfolgen.

Als Testgerät stand das Samsung Galaxy S8+ Duos zur Verfügung. Wir entschieden uns für den in der ARD-Mediathek-App verfügbaren Livestream und verfolgten den Stream von der Vorberichterstattung ab 16.45 Uhr über den Anstoß um 17.00 Uhr bis etwa 17.30 Uhr über das Berliner LTE-Netz der Deutschen Telekom.

Fast immer guter Empfang

Während der gesamten Fahrt war die Video- und Audioqualität sehr konstant. Lediglich zwei bis drei kurze Aussetzer waren zu beobachten, die dann auftraten, wenn das LTE-Signal im Auto und ohne Einsatz einer Außenantenne doch einmal etwas schlechter wurde. Selbst auf der Autobahn A103, wo wir naturgemäß mit etwas höherer Geschwindigkeit als im eigentlichen Stadtverkehr unterwegs waren, konnten wir die Übertragung aus Moskau ohne Aussetzer verfolgen.

Bei einem späteren Vergleich mit dem TV-Signal über Satellit stellten wir fest, dass der Stream während unseres Tests etwa 30 Sekunden gegenüber DVB-S zeitverzögert war. Auch dieser Wert ist durchaus akzeptabel. Letzten Endes zeigte sich im Test, dass sich die Fußball DayFlat an Aktionstagen problemlos buchen und nutzen lässt. Wie von der Telekom versprochen wird das Datenvolumen während des 24-stündigen Zeitfensters nicht berechnet und nicht zuletzt war das LTE-Signal in Berlin so stabil, dass wir die Übertragung in guter Qualität sehen konnten.

In einer weiteren Meldung lesen Sie weitere Streaming-Erfahrungen während des Eröffnungsspiels zur Fußball-WM 2018 in Moskau.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Fußball