FTTH

Telekom: Bald Glasfaser-Anschlüsse mit bis zu 500 MBit/s?

Ein Fachhändler-Buchungssystem deutet darauf hin, dass die Telekom möglicherweise schnellere Glasfaser-Anschlüsse plant. Derzeit sind bis zu 200 MBit/s im Downstream möglich.
AAA
Teilen (76)

Die Deutsche Telekom setzt für schnellere Internet-Zugänge im Festnetz vor allem auf VDSL und Vectoring. Auf diesem Weg sollen künftig Internet-Zugänge realisiert werden, mit denen bis zu 250 MBit/s im Downstream erreichbar sind. Lokal bietet der Bonner Telekom­muni­kations­dienstleister aber auch Glasfaser-Anschlüsse an. Hier stehen derzeit für den Internet-Zugang Geschwindig­keiten von bis zu 200 MBit/s zur Verfügung.

Ein der teltarif.de-Redaktion bekannter Fachhändler staunte nicht schlecht, als es im Auftrag eines Kunden einen neuen Anschluss im Netz der Deutschen Telekom schalten wollte. Hier wurde als Option auch "Fiber 500 TV" aufgelistet. Das deutet auf die Möglichkeit hin, den Glasfaser-Anschluss mit einer Übertragungs­geschwindigkeit von bis zu 500 MBit/s zu buchen - ein Angebot, das es zumindest bislang nicht gab.

Bald höhere Geschwindigkeit bei Telekom FTTH?Bald höhere Geschwindigkeit bei Telekom FTTH? Die Webseite der Telekom führt bislang weiterhin nur die bekannten Glasfaser-Anschlüsse mit bis zu 200 MBit/s im Downstream auf. Somit gibt es zwei Möglichkeiten? Entweder es handelt sich im Buchungssystem schlicht um einen Fehler oder aber die Option wurde schon jetzt eingepflegt, die offizielle Vorstellung des Features steht aber noch bevor.

FTTH-500-Start zur CeBIT?

Ein denkbarer Termin für den offiziellen Startschuss eines neuen Tarifs ist die CeBIT, die kommende Woche in Hannover stattfindet. Allerdings hat sich die Messe in den vergangenen Jahren stark gewandelt. So nutzen auch die Telefongesellschaften die Veranstaltung mittlerweile eher zur Präsentation von Geschäftskunden-Lösungen und weniger zur Vorstellung neuer Privatkunden-Produkte.

Fiber-500-Option im BuchungsportalFiber-500-Option im Buchungsportal Der Screenshot deutet aber darauf hin, dass es sich um einen Tarif handelt, der in Verbindung mit EntertainTV angeboten wird. Das IPTV-Produkt wird von der Deutschen Telekom wiederum bislang weitgehend im Privatkunden-Segment vermarktet. So gesehen bleibt es spannend, ob eine Option "Fiber 500 TV" von der Telekom tatsächlich kurzfristig vorgestellt wird und ob diese in der Praxis gebucht werden kann.

Auch wenn die CeBIT mittlerweile den Schwerpunkt auf Business-Lösungen legt, sind auf der Messe spannende Neuigkeiten zu erwarten. So ist Telefónica erstmals seit Jahren wieder mit einem eigenen Stand in Hannover vertreten. Telekom und Vodafone haben schon für den kommenden Sonntag zu Pressegesprächen eingeladen. teltarif.de wird in Hannover vor Ort sein und live von der Messe berichten. In unserem CeBIT-Special finden Sie schon jetzt aktuelle Meldungen rund um die Veranstaltung in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Teilen (76)

Mehr zum Thema FTTH