IPTV

Entertain-to-go: Das (fast) mobile IPTV der Telekom im Test

Live-TV-Angebot derzeit nur im eigenen Heimnetz nutzbar

Wie berichtet hat die Deutsche Telekom in der vergang­enen Woche ihr seit langem geplantes Angebot Entertain-to-go gestartet. Damit haben die Kunden die Möglichkeit, rund 40 Fernseh­programme aus dem Entertain-Programm-Portfolio auch unabhängig vom Fernseher, der mit dem Media Receiver verbunden ist, zu empfangen.

Derzeit ist die Nutzung von Entertain-to-go allerdings noch stark eingeschränkt. So steht eine App zur Nutzung des Angebots aktuell nur für das Apple iPad zur Verfügung. iPhone und Android sollen folgen. Zudem kann Entertain-to-go mit dem PC bzw. Mac verwendet werden. Eine weitere Einschränkung ist, dass der TV-Empfang auf das eigene Heimnetz beschränkt ist.

Test mit iPad und PC über VDSL 25

Entertain-to-go im Browser am PC Entertain-to-go im Browser am PC
Foto: teltarif
Wir wollten wissen, was Entertain-to-go derzeit kann, wie die Qualität des Dienstes ist und welche Defizite es derzeit noch gibt. So haben wir das Angebot gebucht und einem Test unterzogen. Dazu stand uns ein VDSL-25-Anschluss der Deutschen Telekom zur Verfügung. Als Empfänger dienten uns ein herkömmlicher Windows-PC sowie ein Apple iPad der dritten Generation.

Entertain-to-go schlägt mit einer zusätzlichen monatlichen Grundgebühr von 4,95 Euro zu Buche. Lediglich im ersten Monat nach der Buchung ist der neue Service kostenlos. Das verschweigt die Telekom zwar nicht. Im Kundencenter, wo auch die Buchung erfolgt, ist aber nur im Kleingedruckten ein Hinweis auf den kostenpflichtigen Dienst zu finden. Beworben wird ein Monatspreis von 0 Euro.

Freischaltung innerhalb weniger Minuten

Die Buchung selbst ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Eine Bestätigung erhalten die Kunden per E-Mail. Zudem erfolgt die Freischaltung unmittelbar nach der Bestellung. Wer Entertain-to-go am PC oder Mac nutzen möchte, ruft über den Internet-Browser die Adresse www.entertain-to-go.de auf. Am iPad muss zunächst die kostenlose Entertain-to-go-Anwendung aus dem AppStore von Apple geladen werden.

Unabhängig davon, ob der IPTV-Dienst am Rechner oder am iPad verwendet wird, ist zunächst ein Login erforderlich. Dazu werden die eigene T-Online-E-Mail-Adresse und das dazu gehörende Passwort nötig - die gleichen Zugangsdaten also, mit denen man sich auch ins Kundencenter der Deutschen Telekom einwählt.

Auf Seite 2 erfahren Sie, welche Angebote Entertain-to-go derzeit bietet und welchen Eindruck der Dienst im Test hinterlassen hat.

1 2 3

Weitere Meldungen zu Angeboten der Deutschen Telekom