IPTV

Telekom verrät Details zu Entertain to Go

Erste Eindrücke von Entertain für Tablets
Aus Hamburg berichtet Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

"Unser Anspruch ist es, alle Inhalter jederzeit auf jedem Endgerät anbieten zu wollen", sagte Dr. Ingo Hofacker, Leiter Consumer-Marketing bei der Deutschen Telekom heute auf der Preview anlässlich der IFA in Hamburg. Dabei gab er weitere Details zum bereits zur Anga Cable vor einigen Wochen kurz vorgestellten Entertain to Go.

Hofacker betonte, dass die Telekom die drei großen mobilen Betriebssysteme bedienen will. Neben Android und iOS sei das Windows Phone. Hier erwartet die Telekom mit Windows Phone 8 einen Hype für die Endgeräte. Das betrifft auch Entertain to Go. Ab November will die Telekom ihren Entertain-Kunden die Verlängerung des Entertain-Anschlusses auf das Tablet anbieten. Im ersten Schritt soll dieses für iOS und möglichst auch Android erfolgen. Auch Windows-Tablets sollen aber unterstützt werden. Zum Start wird der Kunde seine Entertain-Inhalte nur in den eigenen vier Wänden über WLAN sehen können. Das hat, wie bereits zur Anga Cable angesprochen, vor allem rechtliche Gründe.

Aufnahmen-Programmierung direkt aus der App möglich

Telekom Entertain auf einem Tablet.Telekom Entertain auf einem Tablet. Es soll möglich sein, dass der Entertain-Nutzer auf dem Tablet ein anderes Programm schaut, als gerade auf dem Fernseher läuft. So könne der eine Hausbewohner Fußball oder einen Film schauen, während sich die Kinder auf dem Tablet mit einem Kinderprogramm beschäftigen. Auch das Durchsuchen der Fernsehzeitung und der Kundenzeitschrift sei auf dem Tablet möglich. Hier könne man sich von Inhalten inspirieren lassen und bei interessanten Sendungen auch direkt eine Aufnahme programmieren, die dann an den Entertain-Receiver gesendet wird. Es ist möglich, Texte und Bilder zur geplanten Sendung abzurufen, bevor man sich für eine Sendung entscheidet und sie in die Merk- oder Aufnahmeliste legt. Später sollen diese Aufnahmen auch auf dem Tablet abgerufen werden können - auch hier gibt es noch rechtliche Fragen zu klären. Ebenso sind Videoload-Angebote abrufbar. Hier können auch am TV begonnende Filme auf dem Tablet - etwas im Bett, der Küche oder der Badewanne - auf dem Tablet zuende gesehen werden.

Telekom Entertain: mit Cloud-Ansicht.Telekom Entertain: mit Cloud-Ansicht. Nutzbar sein soll Entertain to Go bei allen Entertain Comfort und Entertain-Premium-Inhalten. Im kommenden Jahr sollen dann neben der mobilen Nutzung und dem Zugriff auf die Aufnahmen auch die Möglichkeit kommen, Entertain to Go zu nutzen, auch wenn der Kunde keinen Entertain-Anschluss gebucht hat. Diese Funktion richtet sich dann vor allem an Telekom-Mobilfunkkunden.

Zur IFA wird die Telekom kostenlos für alle Entertain-Kunden eine Remote-Control-App anbieten. Sie soll es den Kunden ermöglichen, auf ihre Fernbedienung zu verzichten. Die Steuerung des Media-Receivers soll dann über das iPhone erfolgen. Die weiteren Betriebssysteme sollen folgen.

Teilen

Weitere Meldungen zur IFA

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV