Grosses Update

Großes Update: Telekom plant Änderungen bei Entertain TV

Auf der IFA in Berlin hatte Telekom ein Entertain Angebot für Noch-Nicht-Telekom Kunden angedeutet. Nun wird in der Oberfläche des Entertain-Receivers ein größeres Update angekündigt.
AAA
Teilen (117)

teltarif.de-Leser und Telekom-Entertain-Kunden berichten über bevorstehende Veränderungen im Angebot. Die Deutsche Telekom scheint für ihr Internet-Fernsehen "Entertain" größere Änderungen vorzubereiten. Dies berichten verschiedene teltarif.de Leser übereinstimmend, deren Media-Receiver dieser Tage ein größeres "Software-Update" ankündigt. So soll "innerhalb der nächsten Wochen" eine umfangreiche Aktualisierung des Media-Receivers erfolgen, die "noch mehr Unterhaltung" bringen soll.

Neues TV-Erlebnis?

Auf dem von der Telekom vermieteten Entertain Media-Receiver kündigt sich ein größeres Update an. Was hat die Telekom vor?
Auf dem von der Telekom vermieteten Entertain Media-Receiver kündigt sich ein größeres Update an. Was hat die Telekom vor?
Das "TV-Erlebnis", so die Einblendungen auf dem Bildschirm, werde "noch unterhaltsamer, einfacher und individueller". Die Benutzeroberfläche soll komplett "neu" sein und zahlreiche Verbesserungen bringen.

OTT Angebot geplant

Auf der IFA in Berlin war für "später" ein spezielles Entertain-Angebot für Noch-Nicht-Telekom Kunden angekündigt worden. Damit solle es möglich werden, die teilweise exklusiven Inhalte von Entertain auch aus fremden Netzen zu empfangen, beispielsweise als Kunde eines "Zwangs-Kabel-TV"-Anbieters, wie es oft in Mietwohnungen vorkommt, wo die Hausverwaltung bereits Exklusiv-Verträge mit einem bestimmten Anbieter im Rahmen des "Nebenkostenprivilegs" abgeschlossen hat. Man spricht im Branchenjargon auch von OTT (Over the Top) Angeboten.

Exklusive Serien

Die "exklusiv" für die Deutsche Telekom produzierten Serien wie "Deutsch-Les-Landes" (mit dem von der Serie "Stromberg" bekannten "nervigen" Christoph-Maria Herbst) sollen neue Kunden anziehen, weil man bei der Telekom längst erkannt hat, dass Fernsehen ein "emotionales Medium und damit ideal für die Kundenbindung geeignet" sei, wie es mit der Situation vertraute Kreise formulieren. Folglich scheint die Telekom weitere exklusiven Inhalte für ihr Angebot vorzubereiten.

Telekom Entertain benötigt (noch) Telekom-Netzzugang

Nach einem großen Software Update soll es mehr Unterhaltung mehr Auswahl und zahlreiche Verbesserungen geben.
Nach einem großen Software Update soll es mehr Unterhaltung mehr Auswahl und zahlreiche Verbesserungen geben.
Um derzeit T-Entertain schauen zu können, ist bislang noch ein Netzzugang über die Deutsche Telekom (Festnetz/Internet oder Mobilfunk) notwendig. Darüber können auch Abos bei Sky und anderen abgerechnet und angeschaut werden, wofür eigene Verträge notwendig sind, etwa bei Netflix oder Amazon. Während ältere Kunden dem Bezahlfernsehen abseits der "GEZ"-Beiträge zurückhaltend bis skeptisch gegenüberstehen, sind jüngere Kunden eher bereit, für Inhalte nochmals Geld auszugeben und erwarten dann aber weniger Werbung und Unterbrechungen.

TV per Antenne oder Internet?

Fernsehen übers Internet kann dann eine Alternative sein, wenn Außenantennen für Sat-Empfang nicht erlaubt oder erwünscht sind oder wenn Empfangsmöglichkeiten über DVB-T2 nicht vorhanden sind oder keine "Lust" auf extra Gebühren nur für "das private Werbe-Fernsehen" besteht, wie es bei HD-Plus, Freenet oder anderen Angeboten der Fall wäre. Zwar kostet ein IPTV-Angebot wie z.B. "Entertain" auch extra, bietet aber (ab 4,95 Euro) doch einiges mehr an Inhalt. Für ein ruckelfreies "TV-Erlebnis" sollte man mindestens eine Internet-Verbindung wie mit DSL 16 000 oder besser haben.

teltarif.de wird die Situation beobachten und weiter berichten.

Teilen (117)

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV