Verdoppelt

Telekom: Ab sofort bis zu 40 GB Datenvolumen in LTE-Tarifen

In den Data-Comfort-Tarifen der Deutschen Telekom steht ab sofort das doppelte Datenvolumen zur Verfügung. Davon profitieren Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.
AAA
Teilen (79)

Wie geplant bietet die Deutsche Telekom ab sofort ihre LTE-Datentarife zu verbesserten Konditionen an. So wurde das monatlich zur Verfügung stehende ungedrosselte Datenvolumen verdoppelt, wie der Bonner Telekommunikationsdienstleister nun auch offiziell auf seiner Webseite mitteilt. Die Data-Comfort-Tarife, für die die Verbesserungen gelten, sind allerdings nur für den mobilen Internet-Zugang über GPRS, UMTS und LTE vorgesehen. Telefonate sind nicht möglich.

Im Tarif Data Comfort S stehen nun monatlich 2 GB Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung. Kunden, die sich für Data Comfort M entscheiden, erhalten 4 GB ungedrosseltes Übertragungsvolumen im Monat und im Data Comfort L erhöht sich das Highspeed-Volumen auf 10 GB im Monat. Auch Interessenten, die sich für Data Comfort Premium entscheiden, erhalten jetzt doppelt so viel ungedrosseltes Datenvolumen wie bisher. Demnach stehen in diesem Tarif nun monatlich 40 GB Volumen für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung.

Grundpreise wie bisher

Neue Telekom-Datentarife verfügbarNeue Telekom-Datentarife verfügbar Die monatlichen Grundgebühren bleiben unverändert. Data Comfort S, M und L sind demnach für monatlich 14,95, 19,95 bzw. 29,95 Euro zu bekommen. Kunden, die den Vertrag online abschließen, erhalten für die Dauer der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit monatlich zehn Prozent Rabatt. Der Data Comfort Premium kostet monatlich 79,95 Euro und wird nicht rabattiert. Dafür bekommen die Kunden jedes Jahr auf Wunsch ein neues Tablet zum Vertrag, wodurch sich die Mindestlaufzeit wieder auf neue 24 Monate erhöht.

Die Verbesserungen gelten auch für die CombiCards, die Telekom-Bestandskunden zu vergünstigten Konditionen buchen können. So ist die CombiCard Data Comfort S zum Monatspreis von 9,95 Euro erhältlich. Neukunden bekommen für die ersten 31 Tage nach Vertragsabschluss ohne Aufpreis die DayFlat unlimited, mit der für jeweils 24 Stunden das anfallende Datenvolumen nicht abgerechnet wird. Regulär kostet die DayFlat unlimited in den Datentarifen jeweils 9,95 Euro.

Nicht alle Top-Smartphones für 1 Euro

Auch die geplante Aktion, bei der die Kunden ein Top-Smartphone zum Vertrag für 1 Euro Zuzahlung bekommen können, ist wie geplant gestartet. Das Angebot gilt bis zum 12. März. Ein Blick auf die Telekom-Webseite zeigt, dass Geräte wie das Apple iPhone 7 und das Samsung Galaxy S7 Edge in der Tat selbst in Verbindung mit dem 1-GB-Tarif MagentaMobil S für 1 Euro Zuzahlung zu bekommen sind.

Interessenten, die sich für das Google Pixel XL interessieren, müssen allerdings den Tarif MagentaMobil M wählen, um das Smartphone für 1 Euro Zuzahlung zu bekommen. Das Apple iPhone 7 Plus kostet wiederum selbst zusammen mit dem Tarif MagentaMobil L noch 99,95 Euro. Wer zum MagentaMobil S das Huawei P10 Plus wählt, muss 299,95 Euro zuzahlen.

Teilen (79)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk