Online

Telekom Connect App: Immer die beste Internet-Verbindung

Über eine Smartphone-App will die Deutsche Telekom ihren Kunden ab sofort stets den bestmöglichen Internet-Zugang zur Verfügung stellen. Die Android-Version ist bereits verfügbar, iPhone und iPad folgen im Januar.
AAA
Teilen (36)

Telekom veröffentlicht Connect-AppTelekom veröffentlicht Connect-App Die Deutsche Telekom hat eine neue Anwendung veröffentlicht, die den Anspruch hat, Nutzern stets den bestmöglichen Internet-Zugang zu bieten. Für Android ist das Programm bereits vor einigen Tagen im Google Play Store veröffentlicht worden, eine Version für das iOS-Betriebssystem von Apple ist für Januar angekündigt worden.

Die Connect App der Deutschen Telekom wechselt nach Angaben des Netzbetreibers intelligent zwischen WLAN- und Mobilfunk-Verbindungen und berücksichtigt dabei auch die Qualität der Optionen, die für den Anwender gerade zur Verfügung stehen. Kunden können dabei selbst entscheiden, ob sie immer den Internet-Zugang mit der besten Performance verwenden oder WLAN-Hotspots bevorzugen wollen.

Mit der neuen App will die Telekom ihren Kunden auch mehr Sicherheit bieten. Eine integrierte VPN-Lösung während der Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots sorge durch eine Verschlüsselung für hohen Datenschutz. Der Dienst funktioniere nicht nur für Telekom-Hotspots und WLAN-TO-GO-Hotspots, sondern für alle unverschlüsselten WiFi-Netze, mit denen sich das Endgerät verbindet. Dabei spiele es keine Rolle, ob die Verbindung durch die App oder über die Endgerät-Einstellungen aufgebaut wird. Auf Wunsch kann die VPN-Verschlüsselung jederzeit deaktiviert werden.

Auf diese Hotspots kann die App zunächst zugreifen

Zunächst kann die App neben der Mobilfunkverbindung auf die deutschlandweit mehr als zwei Millionen Telekom-Hotspots zugreifen können. Dabei ist eine Flatrate zur Nutzung der Telekom-Hotspots Voraussetzung. Diese ist in den aktuellen MagentaMobil-Tarifen integriert. Für Mitglieder der WLAN-TO-GO-Community managt die Anwendung zusätzlich die mehr als 20 Millionen FON-Hotspots weltweit. Die Integration weiterer WLAN-Netze - zum Beispiel von Hotel- und Café-Ketten - ist für das kommende Jahr in Planung.

Zur Nutzung der App wird über die im Smartphone befindliche SIM-Karte die im Tarif enthaltene Hotspot-Option automatisch erkannt. So muss der Kunde keine Benutzerdaten eingeben. Bei Verwendung auf einem Gerät ohne SIM-Karte erfolgt die Einrichtung über eine einmalig angeforderte PIN.

Telekom-Festnetzkunden und WLAN-TO-GO-Kunden benötigen ihre t-online-E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort, um sich beim ersten Start der App einzuloggen. Danach steht die Funktion dauerhaft zur Verfügung, solange die Anwendung auf dem Smartphone oder Tablet installiert bleibt. Ein Nutzer kann das Programm nach Telekom-Angaben auf bis zu fünf Endgeräten nutzen.

Teilen (36)

Mehr zum Thema Apps