Netze

Telekom will 100 Gewerbegebiete mit Glasfaser versorgen

Die Telekom hat auf der CeBIT angekündigt, schon im April mit einem Glasfaser-Ausbaugebiet für 100 Gewerbegebiete beginnen zu wollen. Für die Mobilfunkkunden will das Unternehmen eine Roaming-App herausbringen.
Von der CeBIT in Hannover berichtet
AAA
Teilen (45)

Noch im ersten Halbjahr 2017 startet die Telekom ein Sonder­programm zur Förderung von Gewerbe­gebieten. Das hat das Unternehmen heute im Vorfeld der CeBIT in Hannover bekannt gegeben. Die Messe startet offiziell morgen. "Der Bandbreitenbedarf ist in den letzten Jahren enorm gestiegen", hat Hagen Rickmann, Geschäfts­kunden-Chef der Telekom erkannt. "Daher schließen wir in einem ersten Schritt 100 Gewerbe­gebiete in Deutschland an das Glas­fasernetz an."

Um welche Gebiete es sich handeln wird, sagte Rickmann nicht. Er sprach jedoch von den 100 wichtigsten Gebieten in Deutschland. Allerdings heißt "Glasfaser" bei der Telekom auch für Geschäfts­kunden nicht automatisch, dass die Glasfaser­leitung bis zum Kunden geführt wird. In der Presse­mitteilung ist von einem Mix aus FTTH, also der Glasfaser bis zum Kunden, sowie Vectoring und FTTC die Rede. Hier lassen sich derzeit jedoch nur Datenraten von bis zu 100 MBit/s im Downstream erzielen. Perspektivisch wird die Telekom jedoch mit Super Vectoring deutlich höhere Datenraten erreichen.

Hagen Rickmann (rechts) und Reinhard Clemens auf der CeBIT-Pressekonferenz
Hagen Rickmann (rechts) und Reinhard Clemens auf der CeBIT-Pressekonferenz

Telekom verfügt über 500 Roaming-Netzpartner

Für die Telekom steht auf der Business-Messe in Hannover die Digitalisierung im Mittelpunkt. Als einen wichtigen Baustein dafür sieht das Unternehmen auch die weltweiten Roaming-Verträge im Mobilfunk an. "Da wir in vielen Ländern mehrere Roaming-Partner haben, können unsere Kunden immer die beste Netz­qualität auswählen, die zur Verfügung steht", so Rickmann.

Dafür stellt die Telekom noch in diesem Jahr eine App zur Verfügung, die Kunden anzeigt, welches Netz für welchen Anspruch die beste Qualität liefert. Derzeit verfügt die Telekom über Roaming-Verträge mit über 500 Roaming-Partnernetzen in 210 Ländern. Dazu kommen in knapp 200 ausländischen Netzen Partner für LTE-Roaming.

Bereits am Freitag hatte die Telekom den Start ihres LTE-900-Netzes in Deutschland bekannt gegeben. Zudem zeigt die Telekom auf der CeBIT, wie die Parkplatz­suche per Handy funktionieren soll.

Teilen (45)

Mehr zum Thema CeBIT