Auto-Hotspot

Telekom CarConnect: Diese Fre­quen­zen werden unterstützt

Das dem Telekom-CarConnect-Adapter beiliegende Datenblatt listet eine für den deutschen Markt wichtige Frequenz nicht auf. Wir haben bei der Telekom-Pressestelle nachgefragt.
AAA
Teilen (17)

Telekom stellte CarConnect schon auf der IFA vorTelekom stellte CarConnect schon auf der IFA vor Seit Ende vergangener Woche bietet die Deutsche Telekom das bereits zur IFA Anfang September vorgestellte CarConnect-Produkt an. Die Kunden bekommen einen Adapter, mit dem der GPRS-, UMTS- und LTE-basierte Internet-Zugang in einen WLAN-Hotspot umgesetzt wird, um mehrere Geräte wie Smartphones, Tablets und Notebooks mit einem mobilen Internet-Zugang zu versorgen.

Der Adapter wird von ZTE hergestellt. Dabei sorgt das mitgelieferte Datenblatt für Verwirrung. Den Angaben zufolge fehlt die Unterstützung für den in Deutschland und zahlreichen weiteren Ländern üblichen Frequenzbereich um 2100 MHz für den UMTS-Standard. Wir haben daher bei der Pressestelle der Deutschen Telekom nachgefragt, welche Mobilfunk-Frequenzen das Gerät tatsächlich unterstützt.

Datenblatt falsch: Auch UMTS wird unterstützt

Der Netzbetreiber stellte klar, dass das mitgelieferte Datenblatt fehlerhaft ist und der CarConnect-Adapter alle in Europa üblichen Mobilfunk-Frequenzbereiche verarbeiten kann. So ist auch das 2100-MHz-Band für den UMTS-Standard mit dabei. Zusätzlich werden auch 3G-Netze abgedeckt, die im Frequenzbereich um 900 MHz arbeiten.

GSM wird neben den hierzulande üblichen Frequenzen um 900 und 1800 MHz auch im auf dem amerikanischen Kontinent üblichen 1900-MHz-Bereich abgedeckt. Der zweite in den USA genutzte Bereich um 850 MHz fehlt dagegen. Allerdings ist das für Nutzer, die CarConnect in Europa verwenden, nicht von Belang.

LTE auch auf 900 MHz

LTE kann mit dem mobilen Hotspot zum Einsatz im Auto auf 800, 900, 1800, 1900, 2100 und 2600 MHz genutzt werden. Es wird also auch der von der Telekom seit Frühjahr eingesetzte 900-MHz-Bereich abgedeckt. Dazu kommt das hierzulande nicht übliche Frequenzband um 1900 MHz. CarConnect ist zudem fit für LTE 2100, das von Vodafone im Rahmen eines Pilotprojekts an ausgewählten Basisstationen bereits genutzt wird.

Der Adapter ist anlässlich einer bis zum Jahresende laufenden Aktion in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate für 1 Euro zu bekommen. Ab Januar soll der Anschaffungspreis auf 49,95 Euro steigen. Der Tarif kostet 9,95 Euro pro Monat und bietet monatlich 10 GB ungedrosseltes Datenvolumen, das auch im EU-Roaming genutzt werden kann. Voraussetzung zum Vertragsabschluss ist ein bestehender MagentaMobil-Laufzeitvertrag.

In einer weiteren Meldung finden Sie zusätzliche Details zu Telekom CarConnect.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk