Überblick

Im Vergleich: Die Call-&-Surf-DSL-Komplettpakete der Telekom

Die Bundles des Magenta-Riesen bieten Bandbreiten von bis zu 51,3 MBit/s
Von Marc Kessler

Am 18. September 2006 war es soweit: Die Deutsche Telekom startete - damals noch unter der Marke T-Com - ihre Call-&-Surf-Tarife. Die Bundles aus DSL- und Telefonanschluss wurden damals noch mit 12-monatiger Mindestvertragslaufzeit und - daran anschließend - monatlicher Verlängerung angeboten. Hier hat sich die Telekom jedoch bald dem Wettbewerb angepasst und bietet ihre Call-&-Surf-Pakete heute nur noch mit 24 Monaten Laufzeit (Ausnahme: Call & Surf Basic mit weiterhin 12-monatiger Mindestvertragslaufzeit) sowie automatischer Verlängerung um 12 Monate an. Kostete damals das beliebteste und günstigste Doppel-Flatrate-Paket Call & Surf Comfort, das Festnetz- und Internet-Flatrate kombiniert, in der Analog-Anschluss-Variante (aktuelle Telekom-Bezeichung: Standard-Anschluss) noch 49,95 Euro pro Monat, sind es heute in vielen Vorwahlbereichen nur noch 34,94 Euro. Gleichzeitig hat sich die Inklusiv-Bandbreite von 2 MBit/s auf 6 MBit/s erhöht.

Telekom-Zentrale Die Telekom-Zentrale in Bonn
Foto: Deutsche Telekom
Heute offeriert die Deutsche Telekom - derzeit noch unter der Marke T-Home, bald soll die Vermarktung nur noch über das Label "Telekom" laufen - zahlreiche Pakete aus Festnetz- und Internet-Anschluss; die meisten davon sind Doppel-Flatrates. Lediglich die günstigen Call-&-Surf-Basic-Varianten inkludieren jeweils nur eine Flatrate für Festnetz-Gespräche oder das Surfen im Internet. Hier kostet die günstigste Version, der Call & Surf Basic mit Internet-Flatrate, in der Analog-Variante 29,95 Euro im Monat. Dafür erhält der Kunde einen DSL-2000-Anschluss samt Flatrate, Telefongespräche müssen extra bezahlt werden. Genau andersherum ist es beim Call & Surf Basic mit Festnetz-Flatrate: Enthalten ist hier eine Pauschale für Gespräche zu deutschen Festnetz-Anschlüssen, das Surfen im Internet schlägt mit teuren 2,9 Cent pro Minute zu Buche. Die Telefon-Flatrate-Variante ist mit 34,94 Euro (ISDN: plus 4,01 Euro) zudem rund 5 Euro teurer.

Die Call-&-Surf-DSL-Pakete der Telekom im Überblick

  Call & Surf
Basic Surfen
Call & Surf
Basic Telefonie
Call & Surf
Comfort (4)
Call & Surf
Comfort (5)
 1)
Call & Surf
Comfort Plus
Grund-
gebühr
Standard 29,95 34,94 39,95 39,95 49,95
   mit Heimvorteil 2) - - 34,94 - 44,95
Universal 33,94 38,95 43,95 43,95 53,95
   mit Heimvorteil 2) - - 38,95 - 48,95
Einrichtung 59,95 3) 59,95 3) 59,95 3) 59,95 3) 59,95 3)
Online-Vorteil 50,00 4) 50,00 4) 50,00 4) 50,00 4) 50,00 4)
Installationsservice ab 69,98 ab 69,98 ab 69,98 ab 69,98 ab 69,98
Gesprächskosten  
Festnetz 0,029 0,00 0,00 0,00 0,00
Mobilfunk 0,19 0,19 0,19 0,19 0,129
DSL  
Downstream (in kBit/s) 2048 2048 6016 16000 16000
Upstream (in kBit/s) 192 192 576 1024 1024
DSL-Tarif Flatrate 0,029 / Min. Flatrate Flatrate Flatrate
Mindestlaufzeit 12 Monate 12 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate
Kündigungsfrist 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat
Laufzeitverlängerung 12 Monate 12 Monate 12 Monate 12 Monate 12 Monate
Stand: 10.05.2010, Preise in Euro
1) Dieser Tarif ist offiziell nicht für Neukunden erhältlich und wird nicht aktiv vermarktet.
2) Nur in ausgewählten Gebieten verfügbar.
3) DSL-Einrichtung von 99,95 Euro entfällt bis 30.06.;
Einrichtung für Telefonanschluss von 59,95 Euro entfällt bei vorhandenem Telekom-Telefonanschluss.
4) Aktion bis 30.06. für DSL-Neukunden.

Die beliebteste Variante: Der Call & Surf Comfort

Der - noch immer - beliebteste Doppel-Flat-Tarif der Telekom ist die Variante Call & Surf Comfort. Hier erhalten Kunden eine DSL-Bandbreite von bis zu 6 MBit/s im Downstream und 576 kBit/s im Upstream. Für eine monatliche Grundgebühr von 39,95 Euro (mit ISDN: 43,95 Euro) surfen Kunden des Tarifs unbegrenzt im Internet; ebenso kann kostenfrei zu allen deutschen Festnetz-Anschlüssen telefoniert werden. Besonderheit bei diesem Tarif: In bestimmten Vorwahlbereichen - laut Telekom-Angaben "wettbewerbsintensiven Gebieten" - kann der sogenannte Heimvorteil in Anspruch genommen werden. Hierdurch reduziert sich die monatliche Grundgebühr um gut 5 Euro auf 34,94 Euro (ISDN: 38,95 Euro). Ob der eigene Vorwahlbereich in einem Heimvorteils-Gebiet liegt, kann auf der T-Home-Website während des Bestellvorgangs (aber noch vor Abschluss der Bestellung) überprüft werden.

Auf der nächsten Seite erfahren Sie, wie informierte Kunden zum Monatspreis des Call & Surf Comfort eine Bandbreite von 16 MBit/s statt 6 MBit/s erhalten können und welche Entgelte für die VDSL-Pakete des Bonner Konzerns anfallen, die Bandbreiten von bis zu 51,3 MBit/s bieten.

1 2 3