Geschäftskunden

Telekom: Mehr Datenvolumen in wei­teren Tarifen

Die Deut­sche Telekom hat auch ihre Busi­ness-Mobil-Tarife nach dem Aus für Zero-Rating-Optionen neu aufge­stellt. Es gibt aber Unter­schiede zu MagentaMobil.

Neben den neuen MagentaMobil-Tarifen für Privat­kunden hat die Deut­sche Telekom zum 1. Juli auch neue Preis­modelle für Geschäfts­kunden einge­führt. Wie bei den Ange­boten für private Anwender wird auch bei Busi­ness Mobil das monat­liche High­speed-Surf­volumen erhöht. Davon profi­tieren Neu- und Bestands­kunden glei­cher­maßen.

Der neue Privat­kunden-Tarif MagentaMobil XS hat kein Pendant für Geschäfts­kunden bekommen. Die kleinste Preis­stufe ist demnach der Busi­ness Mobil S, der wie der MagentaMobil S nun eine Allnet-Flat­rate für Tele­fonate und den SMS-Versand mit 10 GB monat­lichem Daten­volumen bietet. Die monat­liche Grund­gebühr beträgt im ersten Jahr 33,26 Euro (brutto) und danach 37,75 Euro.

Neue Telekom-Tarife für Geschäftskunden Neue Telekom-Tarife für Geschäftskunden
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de
Busi­ness Mobil M schlägt mit monat­lich 47,66 Euro zu Buche. Im ersten Jahr redu­ziert sich die Grund­gebühr auf 38,66 Euro pro Monat. In diesem Tarif sind neben der Alle-Netze-Flat­rate jeden Monat 20 GB High­speed-Surf­volumen enthalten. Im Busi­ness Mobil L für monat­lich 43,15 Euro im ersten Jahr und danach 56,66 Euro pro Monat steigt das Daten­volumen auf 40 GB.

Echte Flat­rate auch für Geschäfts­kunden teuer

Wie im Privat­kunden-Bereich bleibt die echte Flat­rate bei der Telekom auch in den Busi­ness-Tarifen teuer. Anders als bei MagentaMobil L wird der Busi­ness Mobil L im MagentaEINS-Vorteil nicht zur echten Flat­rate. Statt­dessen verdop­pelt sich das monat­lich verfüg­bare Daten­volumen auf 80 GB.

Wer als Geschäfts­kunde bei der Telekom eine echte Flat­rate für Tele­fonate, den SMS-Versand und den mobilen Internet-Zugang sucht, muss demnach den Tarif Busi­ness Mobil XL Plus buchen. Dieser kostet in den ersten zwölf Monaten jeweils 67,95 Euro. Ab dem 13. Monat erhöht sich die Grund­gebühr auf 87,95 Euro.

Übersicht zu Business Mobil (Netto-Preise) Übersicht zu Business Mobil (Netto-Preise)
Quelle: telekom.de
Einige Angaben auf der Telekom-Webseite sind derzeit nicht auf dem aktu­ellen Stand. So werden die StreamOn-Optionen noch als verfügbar ange­zeigt, obwohl deren Vermark­tung von der Regu­lie­rungs­behörde zum 1. Juli unter­sagt wurde. Pein­lich ist auch die aus dem Jahr 2019 stam­mende Infor­mation, der zufolge "5G bereits in Berlin, Bonn, Darm­stadt, Köln und München genutzt werden" kann. Das war seiner­zeit der erste Ausbau­stand für den neuen Netz­stan­dard.

Erst vor wenigen Wochen verkün­dete die Telekom, bereits 92 Prozent der Haus­halte mit 5G zu versorgen.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk