Weltweit

Telekom startet neue Roaming-Option All inclusive World

All inclusive World nennt sich eine ab 3. Juli verfügbare neue Roaming-Option der Deutschen Telekom. Das Angebot gilt auch außerhalb von EU und EWR, ist aber nicht ganz billig.
AAA
Teilen (35)

Neue Roaming-Option bei der TelekomNeue Roaming-Option bei der Telekom Seit dem 15. Juni können Mobilfunk-Kunden innerhalb der Europäischen Union sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein ihre Tarife zu annähernd den gleichen Konditionen wie im Heimatnetz nutzen. Vertragskunden der Deutschen Telekom, die die All-inclusive-Option gebucht haben, die in den aktuellen MagentaMobil-Tarifen enthalten ist, können ihren Vertrag auch in der Schweiz ohne Aufpreis verwenden.

Außerhalb dieser Länder kann International Roaming nach wie vor sehr teuer werden. Bis zu 2,99 Euro pro Minute können für Telefonate anfassen und für die Datennutzung stehen nur die Travel-&-Surf-Optionen zur Verfügung. Einem Bericht von Caschys Blog zufolge führt der Bonner Mobilfunk-Netzbetreiber zum 3. Juli eine neue Option ein, die auch rund 100 Länder berücksichtigt, die vom EU-Roaming bzw. der bekannten All-inclusive-Option nicht abgedeckt sind.

Das neue Angebot nennt sich All inclusive World und bietet die Möglichkeit, das für die innerdeutsche Nutzung im Vertrag enthaltene oder nachgebuchte Datenvolumen auch in Übersee zu nutzen. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens lassen sich genauso wie in Deutschland SpeedOn-Pässe buchen, um der Drosselung der Geschwindigkeit des mobilen Internet-Zugangs auf maximal 64 kBit/s im Downstream zu entgehen.

Limit von 500 Minuten und SMS pro Tag

Für Telefonate und den SMS-Versand limitiert die Telekom die Inklusivleistung auf 500 Gesprächsminuten sowie ebenfalls 500 Kurzmitteilungen pro Tag. Dieses Limit dürfte selbst Vielnutzer kaum tangieren. Wer die Grenze überschreitet, zahlt für jede weitere SMS allerdings teure 41 Cent.

Für den normalen Urlaub in Australien oder die kurze Geschäftsreise nach Südafrika ist All inclusive World aufgrund seiner Preisgestaltung ungeeignet. Die Telekom verlangt monatlich 79,95 Euro zusätzliche Grundgebühr bei einer Mindestlaufzeit von drei Monaten. Kunden, die All inclusive World gleich für zwei Jahre buchen, bekommen die Option für 59,95 Euro zusätzlichen Grundpreis pro Monat. Es fehlt aber die Möglichkeit, das Angebot beispielweise nur für eine oder zwei Wochen bzw. für einen Monat zu buchen.

Ausgerechnet im Premium-Tarif der Deutschen Telekom, dem MagentaMobil XL Premium, ist All inclusive World nicht erhältlich, da sich die Option nicht zusammen mit der in diesem Vertrag enthaltenen EU Flat Plus buchen lässt. Ebenfalls nicht verfügbar ist das neue Roaming-Feature in Verbindung mit den Optionen Weltweit, Smart Traveller, FreeMove, DayPass mit Folgepreis, Asien Option, All inclusive und Roaming Global. Auch für CombiCards ist All inclusive World nicht verfügbar.

In einem Ratgeber haben wir bereits alle Details zum neuen EU-Roaming zusammengefasst, die seit 15. Juni gelten.

Teilen (35)

Mehr zum Thema Reise