5G

Telekom startet mit 5G: Erste Handys, Router &Tarife

Die Telekom startet ab sofort mit der 5G-Vermark­tung. Erste Smart­phones, Router und Tarife stehen zur Verfü­gung. Außerdem gab die Telekom einen Über­blick zum geplanten Netz­ausbau.
Aus Berlin berichten /
AAA
Teilen (15)

Die Deut­sche Telekom startet ab sofort mit der Vermark­tung von 5G in Deutsch­land. Das hat das Unter­nehmen heute im Rahmen einer Veran­stal­tung in Berlin bekannt­gegeben. Erste Endge­räte und Tarife sind ab sofort verfügbar. Zudem will der Bonner Tele­kommu­nika­tions­dienst­leister bis zum Jahres­ende den neuen Netz­stan­dard in sechs Städten anbieten. Das Unter­nehmen gab auch einen Ausblick auf den weiteren Netz­ausbau.

Samsung Galaxy S10 5G ab sofort im Angebot

Telekom startet mit 5GTelekom startet mit 5G Als erstes Smart­phone, das den neuen 5G-Stan­dard unter­stützt, bietet die Telekom das Samsung Galaxy S10 5G an. Der Hersteller hatte den Verkaufs­start in Deutsch­land schon Ende vergan­gener Woche ange­kündigt. Das Gerät ist aller­dings nicht ganz billig: Zusammen mit einem Vertrag im Tarif MagentaMobil XL Special, den die Telekom als erstes 5G-Preis­modell anbietet, liegt der Verkaufs­preis bei 899,95 Euro.

Aktuell lässt sich der Preis aller­dings noch um bis zu 300 Euro redu­zieren. So will die Telekom Kunden die Möglich­keit bieten, ihr altes Smart­phone für 200 Euro in Zahlung zu geben. Dabei ist es noch nicht klar, ob es sich dabei um einen Fest­preis handelt oder ob die genauen Kondi­tionen beispiels­weise vom Alter und Zustand des Tele­fons abhängig sind. Zudem gibt es einen Früh­starter-Vorteil in Höhe von 100 Euro.

MagentaMobil XL Special: Neuer Tarif mit 5G

Als ersten 5G-Tarif bietet die Telekom den MagentaMobil XL Special an. Dieser schlägt mit einer monat­lichen Grund­gebühr von 84,95 Euro zusammen mit dem Samsung-Gerät zu Buche. Damit wäre das Angebot sogar güns­tiger als die LTE-Vari­ante des Preis­modells, die den Namen MagentaMobil XL (ohne Special) trägt.

In beiden Fällen handelt es sich um eine Allnet-Flat für Tele­fonate und den SMS-Versand in Kombi­nation mit einer echten Daten-Flat­rate inner­halb Deutsch­lands. Kunden, die den Special-Tarif buchen, werden nach Angaben der Deut­schen Telekom auto­matisch für die 5G-Nutzung frei­geschaltet. Zunächst läuft die SIM-Karte aller­dings nur im GSM-, UMTS- und LTE-Netz. Wann genau die 5G-Akti­vierung erfolgt, ließ der Netz­betreiber offen.

HTC 5G Hub als Router verfügbar

Erste 5G-Angebote der TelekomErste 5G-Angebote der Telekom Für Inter­essenten, die den 5G-basierten Internet-Zugang mit einem Router anstelle eines Smart­phones nutzen möchten, bietet die Telekom den HTC 5G Hub an. Dieser funk­tioniert wie jeder andere trag­bare Hotspot und kann für bis zu 20 Geräte parallel einen WLAN-Internet-Zugang bereit­stellen. Der Hotspot basiert auf dem Android-Betriebs­system und soll Daten­über­tragungs­raten von bis zu 1 GBit/s ermög­lichen.

Zusammen mit dem Tarif MagentaMobil Speedbox XL kostet der HTC 5G Hub 555,55 Euro. Der Tarif schlägt mit einem Monats­preis von 74,95 Euro zu Buche und bietet eine echte Flat­rate für den mobilen Internet-Zugang. Wie die Telekom betont, handelt es sich beim MagentaMobil Speedbox XL um den ersten reinen Daten­tarif des Unter­nehmens, der unbe­grenztes Surf­volumen bietet. Wie beim MagentaMobil XL Special haben die Kunden zunächst Zugang zu GSM, UMTS und LTE. Die 5G-Frei­schal­tung wird auto­matisch nach­gelie­fert.

Hier kann 5G von der Telekom genutzt werden

Die Telekom startet den 5G-Ausbau zunächst in sechs Städten. Der Start erfolgt in Berlin und Bonn, danach folgen Darm­stadt, Hamburg, Leipzig und München. In den nächsten 18 Monaten will der Netz­betreiber die 20 größten Städte Deutsch­lands mit 5G anbinden. Bis zum Jahres­ende sollen rund 300 5G-Antennen an mehr als 100 Stand­orten gebaut und in Betrieb genommen werden.

In einem Ratgeber berichten wir darüber, wie ein Mobil­funk­netz funk­tioniert.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk