5G

Telekom startet 5G-Netz: Hier ist es ab sofort verfügbar

Die Deut­sche Telekom öffnet ab sofort ihr 5G-Netz für die Kunden. In fünf Städten steht der neue Mobil­funk­stan­dard zur Verfü­gung. Zwei weitere Städte folgen noch in diesem Jahr.
AAA
Teilen (17)

Die Deut­sche Telekom startet anläss­lich der IFA in Berlin mit 5G. Das hat der Mobil­funk-Netz­betreiber im bereits im Vorfeld seiner Pres­sekon­ferenz auf dem Messe­gelände unter dem Funk­turm in der Bundes­haupt­stadt bekannt­gegeben. In fünf Städten steht der neue Mobil­funk­stan­dard ab sofort zur Verfü­gung. Zwei weitere Städte sollen noch in diesem Jahr dazu­kommen.

Insge­samt hat die Telekom nach eigenen Angaben bislang bereits mehr als 120 Antennen für 5G in Betrieb genommen. Diese sollen einen breit­bandigen mobilen Internet-Zugang mit 1 GBit/s und mehr bieten. Nicht ohne Stolz verkün­dete die Telekom auf der IFA, mit 66 Antennen in der Mitte Berlins auf rund sechs Quadrat­kilo­metern Fläche das größte zusam­menhängende 5G-Gebiet Deutsch­lands anzu­bieten.

Telekom startet 5G-NetzTelekom startet 5G-Netz 5G von der Telekom steht zunächst in Berlin, München, Köln, Bonn und Darm­stadt zur Verfü­gung. Bis zum Jahres­ende sollen Hamburg und Leipzig hinzu­kommen. Dabei will die Telekom nicht nur eng begrenzte Gebiete rund um einzelne Antennen, sondern gezielt bestimmte Bereiche der jewei­ligen Städte abde­cken. 300 aktive 5G-Antennen strebt die Telekom bis Ende 2019 an. Bis Ende kommenden Jahres sollen mindes­tens die 20 größten Städte Deutsch­lands mit dem neuen Mobil­funk­stan­dard erschlossen werden.

Walter Golde­nits: "Wir bringen 5G auf die Straße"

"Wir bringen 5G auf die Straße und orien­tieren uns dabei am Bedarf unserer Kunden", so Walter Golde­nits, Tech­nikchef der Telekom Deutsch­land GmbH. "Da, wo die Daten­nutzung hoch ist, gehen wir im ersten Schritt hin. Dort bauen wir zusam­menhängende Gebiete. Denn es geht nicht darum, 5G im Display zu haben, sondern von Anfang an die Stärken von 5G zu erleben."

Der Ausbau einer neuen Tech­nologie sei immer ein Stück Pionier­arbeit. "Wir wollen in der ersten Ausbau­phase in 2019 möglichst viele Erkennt­nisse für die Funk­planung sammeln. Mit dem Aufbau und der Ausrich­tung jeder einzelnen Antenne lernen wir dazu", so der Tech­nikchef der Telekom. Deshalb setze die Telekom auf verschie­dene Schwer­punkte in den Ausbau­gebieten.

Genutzt werden kann 5G im Telekom-Netz in den aktu­ellen MagentaMobil-Tarifen, die im Rahmen der IFA-Pres­sekon­ferenz der Deut­schen Telekom erwartet werden. Erste Details dazu sind bereits vor einigen Tagen geleakt worden. Wer noch einen älteren Vertrag nutzt, muss voraus­sicht­lich in einen der neuen Tarife wech­seln, um 5G nutzen zu können. Eine 5G-Option für ältere Verträge ist - anders als bei Voda­fone - offenbar nicht geplant.

Auf Seite 2 lesen Sie, in welchen Berei­chen der "Premiere-Städte" der 5G-Zugang der Telekom zum Start zur Verfü­gung steht.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (17)

Mehr zum Thema 5G