Themenspecial Reise und Roaming Ausland

Telekom startet 5G-Roaming in vier Partner-Netzen

Die Deut­sche Telekom bietet die 5G-Nutzung jetzt auch im Ausland an. Bis Mitte August sollen sechs Part­ner­netze verfügbar sein. Wer für 5G frei­ge­schaltet ist, kann den Stan­dard auch im Ausland nutzen.

Telekom startet 5G-Roaming Telekom startet 5G-Roaming
Foto/Montage: teltarif.de, Grafik: Image licensed by Ingram Image
Die Deut­sche Telekom bietet die Nutzung des neuen Mobil­funk­stan­dards 5G jetzt auch im Ausland an. Wie die Pres­se­stelle des Bonner Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­dienst­leis­ters gegen­über teltarif.de erklärte, können Kunden 5G ab sofort in vier Part­ner­netzen im Ausland nutzen. Dazu gehören die Netze von Magenta Telekom in Öster­reich und von Sunrise in der Schweiz. Außerdem sei es möglich, den neuen Netz­stan­dard in Taiwan und Südkorea zu nutzen.

Wie es weiter heißt, sollen weitere Part­ner­netze noch in der ersten August­hälfte folgen. Dazu gehören das polni­sche T-Mobile-Netz und ein noch nicht genannter Betreiber in der Volks­re­pu­blik China. Sukzes­sive sollen die 5G-Roaming­mög­lich­keiten auf weitere Partner und Länder erwei­tert werden. Auf der Telekom-Webseite werden die 5G-Roaming­partner derzeit noch nicht genannt.

Kunden, deren SIM-Karten für die 5G-Nutzung inner­halb Deutsch­lands frei­ge­schaltet sind, können den neuen Netz­stan­dard auto­ma­tisch auch im Ausland nutzen. Voraus­set­zung ist ein passendes Smart­phone, das den 5G-Stan­dard unter­stützt. Zudem gilt es zu berück­sich­tigen, dass es auch bei 5G-Handys derzeit noch den Effekt gibt, dass nicht alle denk­baren Netz­kon­fi­gu­ra­tionen verar­beitet werden können.

5G-Roaming auch von Voda­fone

Telekom startet 5G-Roaming Telekom startet 5G-Roaming
Foto/Montage: teltarif.de, Grafik: Image licensed by Ingram Image
Voda­fone hatte im Sommer vergan­genen Jahres nicht nur als erster deut­scher Mobil­funk­an­bieter das 5G-Netz für Endver­brau­cher frei­ge­schaltet. Wenige Tage später hatte der Telekom-Konkur­rent auch erste Roamin­g­ab­kommen für 5G verkündet. So können die Kunden den neuen Mobil­funk­stan­dard neben dem Heimat­netz auch in den Voda­fone-Netzen in Italien, Spanien und im Verei­nigten König­reich nutzen.

Anders als Telekom und Voda­fone hat Telefónica sein 5G-Netz bislang nicht gestartet. Noch in diesem Jahr soll der Netz­start in ersten Groß­städten erfolgen. Kunden in den höher­wer­tigen aktu­ellen o2-Tarifen sollen dann die Möglich­keit bekommen, ohne Aufpreis eine 5G-Option zu buchen. Wann Telefónica die 5G-Nutzung auch im Ausland ermög­li­chen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Inner­halb Deutsch­lands bietet die Telekom die 5G-Nutzung mitt­ler­weile nach eigenen Angaben in mehr als 3000 Städten und Gemeinden an. Bis zum Jahres­ende sollen zwei Drittel der Bevöl­ke­rung über das 5G-Netz im Internet surfen können. Weitere Details zur Mobil­funk­nut­zung im Ausland haben wir in unserem Roaming-Ratgeber zusam­men­ge­stellt.

Mehr zum Thema 5G