5G

Telekom startet 5G in Frankfurt: 100 Prozent LTE-Abdeckung

Die Deut­sche Telekom hat ihr 5G-Netz in Frank­furt am Main gestartet. Leipzig soll noch in diesem Jahr folgen. Im kommenden Jahr wird das Netz weiter verdichtet.

Telekom 5G jetzt auch in Frankfurt am Main Telekom 5G jetzt auch in Frankfurt am Main
Foto: Telekom
Wie geplant hat die Deut­sche Telekom jetzt auch ihr 5G-Mobil­funk­netz in Frank­furt am Main gestartet. Die Verfüg­barkeit des neuen Netz­stan­dards ist aller­dings noch stark einge­schränkt. Wie die Telekom mitteilte, funkten derzeit 15 Antennen mit 5G, die im Gallus­viertel, in der Nähe des Haupt­bahn­hofs, am Aller­heili­gentor und in Rödel­heim für erste versorgte Hotspots mit dem neuen Netz­stan­dard sorgen.

In der ersten Ausbau­stufe sollen in den kommenden Wochen mehr als 40 Antennen für 5G-Empfang in der Main­metro­pole sorgen. Sobald die entspre­chenden Basis­stationen aufge­rüstet wurden, steht das schnelle Mobil­funk­netz unter anderem an der Oper und im benach­barten Banken­viertel sowie auf der Einkaufs­meile Zeil zur Verfü­gung.

Die Telekom will darüber hinaus die Versor­gung im Gallus­viertel ausbauen. Dazu ist es vorge­sehen, das Main-Ufer mit 5G abzu­decken. Davon soll auch der südlich des Mains gele­gene Stadt­teil Sach­senhausen profi­tieren. Die Antennen in der Frank­furter Innen­stadt sollen wich­tige Dreh- und Angel­punkte für Passanten und ÖPNV-Nutzer mit einem hohen Grad an Mobil­funk­nutzung abde­cken.

Walter Golde­nits: "5G in möglichst zusam­menhän­genden Gebieten"

Telekom 5G jetzt auch in Frankfurt am Main Telekom 5G jetzt auch in Frankfurt am Main
Foto: Telekom
"Auch unsere Frank­furter Kunden können jetzt erleben, was 5G von der Telekom im ersten Schritt bereits kann, sei es bei der Arbeit oder in der Frei­zeit. Wir beschränken uns nicht nur auf das Einschalten einzelner Antennen. Unser Ziel ist, dass unsere Kunden 5G in möglichst zusam­menhän­genden Gebieten nutzen können", sagt Walter Golde­nits, Geschäfts­führer Technik der Telekom Deutsch­land.

Frank­furt am Main ist nach Darm­stadt die zweite hessi­sche Stadt, in der die Telekom das 5G-Netz in Betrieb nimmt. Bis Ende kommenden Jahres ist es vorge­sehen, die Stand­ortzahl im Ausbau­gebiet zu verdichten und die Flächen­versor­gung zu erwei­tern. Dabei werde auch der LTE-Stan­dard nicht vernach­lässigt. So habe es in diesem Jahr in Frank­furt am Main mehr als 80 Erwei­terungen und Neubauten für das 4G-Netz gegeben. Die LTE-Bevöl­kerungs­abde­ckung liege in der Main-Metro­pole bei 100 Prozent.

"Zusätz­lich zum 5G-Ausbau werden wir in den kommenden vier Jahren bis zu 10 000 neue LTE-Mobil­funk­stand­orte bauen, um die Versor­gung zu verbes­sern", so Walter Golde­nits. Das 5G-Netz soll noch in diesem Jahr auch in Leipzig starten. Bis Ende 2020 will die Telekom 1500 aktive 5G-Antennen in Deutsch­land in Betrieb haben.

In einer weiteren Meldung haben wir das 5G-Netz der Telekom in Darm­stadt getestet.

Mehr zum Thema 5G