Bunte Aktualisierung

Telegram bringt Update mit vielen Emoji-Features

Bei Tele­gram gibt es jetzt zahl­reiche neue Möglich­keiten für Emojis. Des Weiteren lassen sich Sprach- und Video­nach­richten beschränken. Leider greifen diverse Funk­tionen nur bei einem Premium-Abo.

Der Instant-Messa­ging-Dienst Tele­gram infor­miert über zahl­reiche neue Features. Manche davon sind dem, hier­zulande noch nicht verfüg­baren, Premium-Abo vorbe­halten. So hat das Unter­nehmen seine offene Emoji-Platt­form gestartet. Auf dieser lassen sich eigene Emoji-Pakete hoch­laden und verwenden. Inter­aktive Effekte von ange­passten Emojis sowie gänz­lich neue inter­aktive Emojis halten eben­falls Einzug. Indes dürfen sich iPhone-Nutzer über die sepa­raten Tabs für Sticker, GIFs und Emojis freuen. Premium-Anwender profi­tieren ihrer­seits von Privat­sphären-Einstel­lungen für Sprach- und Video­nach­richten. Außerdem können User Tele­gram-Premium-Abos verschenken.

Tele­gram zündet den Emoji-Turbo

Personalisierte Emoji-Pakete Personalisierte Emoji-Pakete
Telegram
Die neuen Funk­tionen des Kommu­nika­tions­tools Tele­gram beziehen sich in erster Linie auf das virtu­elle Ausdrü­cken von Gefühlen, also Emojis. In seinem Blog stellt das Entwick­ler­studio zahl­reiche Neue­rungen vor, die teil­weise aber ein Premium-Abon­nement voraus­setzen. Selbst kreierte Emoji-Pakete können nur zahlende Mitglieder auf die neue Emoji-Platt­form hoch­laden. Zum Start gibt es zehn Pakete mit 500 Premium-Emojis. Immerhin: zumin­dest ansehen können nicht zahlende Mitglieder die perso­nali­sierten Grafiken. Ohne Restrik­tionen lassen sich wiederum die inter­aktiven Effekte der ange­passten Emojis verwenden.

Passen­der­weise ergänzte Tele­gram weitere inter­aktive Emojis. Als Reak­tionen bleiben diese jedoch Premium-Usern vorbe­halten. Das Update für iOS orien­tiert sich in der Sektion Sticker, GIFs und Emojis an den Versionen für Android, Desktop und Browser. So werden die Grafiken jetzt auch am iPhone in Tabs unter­teilt aufge­listet. Ferner sollen Tausende neuer GIFs aus den Lieb­lings­filmen der Mitglieder für alle Platt­formen hinzu­gekommen sein.

Mehr Privat­sphäre für Premium-Nutzer

Sprachnachricht-Restriktionen Sprachnachricht-Restriktionen
Telegram
Dass es bestimmte kosme­tische Funk­tionen nur für zahlende Anwender gibt, ist nicht unge­wöhn­lich, leider gibt es aber auch einen Vorteil in puncto Privat­sphäre. Eine neue Einstel­lung für Nutzer von Tele­gram Premium bezieht sich auf Sprach- und Video­nach­richten. Es lässt sich damit fest­legen, welche Teil­nehmer einem die genannten Mittei­lungen schi­cken dürfen. Die Optionen bestehen aus „Jeder“, „Meine Kontakte“ und „Niemand“. Des Weiteren kann man Ausnahmen für Personen und Gruppen ergänzen. Tele­gram Premium lässt sich jetzt auch direkt über den Messenger für drei, sechs oder zwölf Monate verschenken. Das bringt uns in Deutsch­land nichts, da wir noch auf den Abon­nemen­tend­dienst warten.

Hingegen plant WhatsApp einen Gruppen-Türsteher.

Mehr zum Thema Telegram