Feature

Telekom: WLAN per Telefonkarte bezahlen

Die Telekom hat ihre Telefonkarte Comfort aufgewertet. Mit ihr lassen sich jetzt auch Surf-Sessions über die WLAN-Hotspots bezahlen.
Von Thorsten Neuhetzki

Die Telekom wertet ihre Telefonkarte Comfort auf Die Telekom wertet ihre Telefonkarte Comfort auf
Screenshot: teltarif.de
Telefone mit Münzeinwurf - das war einmal. Zwar gibt es laut dem Berliner Senat alleine in der Hauptstadt noch 1232 Standorte mit "öffentlichen Münzfernsprechern", doch genutzt werden die Telefonzellen kaum noch. Das gilt vermutlich auch für jene, die mit einer Telefonkarte funktionieren. Zudem ist hier die Einstiegshürde höher, da erste eine Telefonkarte gekauft werden muss. Doch diese macht die Telekom als der Betreiber mit den meisten öffentlichen Fernsprechern jetzt attraktiver.

Die Telefonkarte Comfort wird von der Telekom zu einer Art Allround-Prepaid-Karte weiterentwickelt, mit der sich auch zunehmend andere Dienstleistungen bezahlen lassen. Ab sofort können beim Login an einem der über 1 Million Telekom HotSpots in Deutschland - einschließlich an HotSpots mit der Kennung (SSID) "Telekom_fon" - die Tages- , Wochen- oder Monatspässe mit der Telefonkarte Comfort bezahlt werden. Sinnvoll ist das vor allem dann, wenn der Nutzer kein Telekom-Kunde ist und der Hotspot nicht ohnehin schon durch eine Promotion-Aktion freigegeben wurde. Telekom-Kunden können die Hotspots durch das Programm WLAN to go ohnehin kostenlos nutzen, wenn sie ihren Speedport-Router für eine Hotspot-Nutzung Dritter freigeben.

Karte lässt sich online verwalten

Die Telekom wertet ihre Telefonkarte Comfort auf Die Telekom wertet ihre Telefonkarte Comfort auf
Screenshot: teltarif.de
Bei der Telefonkarte Comfort wird das Guthaben nicht mehr auf dem Chip der Karte gespeichert. Vielmehr befindet sich das Guthaben auf einem zentralen Server und wird dort in Form eines Kontos geführt. Genutzt werden kann es mit PIN und 5 Ziffern der Seriennummer der Telefonkarte Comfort. Auf der Webseite www.telekom.de/tkc kann der Kunde sich mit den Daten einloggen, den Kontostand prüfen, (Rest-)Guthaben übertragen oder Transaktionsübersicht anschauen.

Auch weitere Dienstleistungen der Telekom lassen sich darüber abrechnen: Unter videoload.de können Filme bezahlt und gesehen wird und die Telekom-IT-Dienstleister helfen bei Problemen mit Smartphone, Tablet oder PC unter 0800 330 1471 weiter und rechnen die Dienstleistung über die Telefonkarte Comfort ab. Und auch das klassische Telefonieren geht mit der Karte noch per Callthrough über die Einwahlnummer 0800 33 00321. Zum Einsatz kommt hier der Tarif Call Home Economy. Gekauft werden kann die Telefonkarte Comfort online unter www.aufladen.de oder in fast allen Telekom Shops, Filialen der Deutschen Post und Deutschen Postbank sowie in ausgewählten Kiosken.

Nach diesem Bericht ist die Frage aufgetaucht, ob die Umtauschkarte Plus der Telekom mittlerweile vielleicht denselben Funktionsumfang bietet wie die Telefonkarte Comfort. Die Telekom hat uns hierzu bereitwillig Auskunft erteilt - mehr dazu lesen Sie in unserer separaten Meldung: Dafür ist die Telekom Umtauschkarte Plus nutzbar.

Mehr zum Thema Surfen am WLAN-Hotspot