Sharing

Media-Saturn Super Select: Neuer Tarifbaukasten für Familien

Gemeinsam mit Telefónica bieten die Elektronikfachmärkte einen neuen Tarif an, der sich vor allem an Paare und Familien richtet.
Von Daniel Rottinger /
AAA
Teilen (7)

Nutzer können bis zu 11 GB monatlich versurfenNutzer können bis zu 11 GB monatlich versurfen Die Elektronik-Händler Media Markt und Saturn starten mit neuen Paar-Tarifen in die Woche. Diese werden zusammen mit Telefónica realisiert. Dabei handelt es sich um den Super-Select-Tarif, der in unterschiedliche Leistungsstufen unterteilt ist. Kunden funken dabei im o2-Netz.

Konkret können Nutzer zwischen den Tarifpaketen S, M, L, XL und XXL wählen. Während sich Anwender im günstigsten Tarif Super Select S nur 550 MB monatlich teilen können und dafür 6,99 Euro bezahlen, stehen Nutzern im Super Select-XXL-Tarif monatlich 11 GB Datenvolumen zur Verfügung. Dafür fallen Gebühren in Höhe von 39,99 Euro monatlich an.

Die Besonderheit des Super-Select-Tarifs: Nutzer teilen sich das monatliche Datenvolumen und surfen jeweils mit bis zu 42 MBit/s, bis das entsprechende Limit erreicht ist. Anschließend wird die Verbindung auf maximal 64 kBit/s gedrosselt. Per SMS können Nutzer Highspeed-Volumen - 250 MB für 2,99 Euro oder 1 GB für 4,99 Euro - hinzu buchen. Zudem können Kunden über das Kundencenter oder die App das Highspeed-Volumen dauerhaft erweitern. Standardmäßig ist nur eine SIM-Karte in den kleineren Paketen enthalten. Bei den Paketen Super Select XL mit 5,5 GB und Super Select XXL (11 GB) sind zwei beziehungsweise drei SIM-Karten inklusive. Um den Tarif auf mehreren Geräten nutzen zu können, zahlen Kunden monatlich 4,99 Euro pro weitere SIM-Karte. Insgesamt kann der Tarif von maximal sechs Familienmitgliedern gleichzeitig verwendet werden. Die Nutzung von Voice over IP und Peer-to-Peer-Diensten ist übrigens ausgeschlossen.

Beispiel-Tarifpaket: Super Select M mit zwei SIM-Karten für 14,98 Euro

Zur Verdeutlichung haben wir uns den Tarif Super Select M mit 1,1 GB ausgewählt: Dabei fallen 9,99 Euro für den Tarif und 4,99 Euro monatlich für die zweite SIM-Karte an. Dadurch ergeben sich monatliche Gesamtkosten in Höhe 14,98 Euro.

Die Gespräche und SMS werden dabei zusätzlich mit 14 Cent pro Minute/Nachricht abgerechnet. Übrigens fällt beim Vertragsabschluss ein einmaliger Anschluss­preis in Höhe von 29,99 Euro an. Somit ergeben sich über zwei Jahre 389,51 Euro Gesamtkosten für den Vertrag mit zwei SIM-Karten.

Wie viel die Tarife bei Ihren Anforderungen kosten, können Sie anhand unseres Tarifrechners herausfinden.

Optionale SMS- und Gesprächspakete

Zusätzlich gibt es weitere Toppings, zwischen denen die Kunden wählen können. So lassen sich etwa 250 Freiminuten/SMS für monatlich 3,99 Euro je SIM-Karte dazu buchen. Für 6,99 Euro pro Monat und SIM gibt es bereits ein Freikontingent von 550 Einheiten. Eine Allnet-Flat lässt sich für 9,99 Euro pro Monat und Karte aktivieren.

Laufzeit und Kündigung

Interessenten können den Super-Select-Tarif über diese Angebotsseite bei Media Markt oder Saturn [Link entfernt] konfigurieren. Die Tarife sind allerdings nur im stationären Handel erhältlich, online steht derzeit lediglich eine Konfigurations­möglichkeit zur Verfügung, an deren Ende ein Ausdruck zur Mitnahme in den nächsten Markt zur Verfügung steht. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Kunden müssen den Vertrag drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit kündigen, sonst verlängert dieser um 12 Monate.

Media-Saturn möchte Tarifvermarktung ausbauen

Im Rahmen des neuen Super-Select-Tarif kommentiert der Media-Saturn-Chef Wolfgang Kirsch die weiteren Pläne von Media-Saturn im Tarifmarkt: "Super Select ist eine Innovation auf dem deutschen Mobilfunktarifmarkt und trifft bei stetig steigender Nachfrage nach mobil verfügbaren Datenvolumen absolut den Zeitgeist. Dadurch sind wir in der Lage, zusätzliche Kundengruppen gezielt anzusprechen und so unser Wachstum in der Tarifvermarktung weiter auszubauen".

In einer weiteren Meldung sind wir auf die neuen Baukasten-Tarife von Vodafone eingegangen.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)