Netztest

Mobiles Internet im Netz vom Telefónica im Test

Wir haben zwei Monate lang auf Reisen den Internet-Zugang in den deutschen Mobilfunk-Netzen unter die Lupe genommen. Aus dem Telefónica-Netz hatten wir dazu gleich zwei SIM-Karten zur Verfügung.
AAA
Teilen (102)

Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch im Frühjahr 2017 wieder unseren ausführlichen Netztest durchgeführt. Zu diesem Zweck waren wir in verschiedenen Bundesländern mit vier Smartphones und SIM-Karten aus allen deutschen Mobilfunknetzen unterwegs. Dabei haben wir vor allem die Qualität des mobilen Internet-Zugangs untersucht.

Als Test-Handys hatten wir das Apple iPhone 7 Plus, das iPhone SE, das Huawei Mate 9 und das OnePlus 3 zur Verfügung. Somit waren wir mit je zwei iPhones Android-Handhelds unterwegs. SIM-Karten standen aus allen deutschen Mobilfunknetzen zur Verfügung, wobei wir von Telefónica je eine ehemalige o2- und eine frühere E-Plus-Karte verwendet hatten.

Unterwegs mit je vier Smartphones und SIM-Karten

Telefónica-Netz unter der LupeTelefónica-Netz unter der Lupe Wir haben zwei Monate lang die Netze in Berlin und Brandenburg, Hessen und Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein getestet. Neben Großstädten und Ballungszentren waren wir auch in ländlichen Regionen unterwegs. Dabei hatten wir stets an allen Messpunkten sämtliche Netze untersucht. Die SIM-Karten wurden wechselweise in den verschiedenen Smartphones betrieben.

Wir haben mit den Smartphones im Internet gesurft, Speedtests durchgeführt und wie schon in den Netzen von Telekom und Vodafone auch mobiles Radiostreaming ausprobiert. Hier haben wir die gleiche Teststrecke in Osthessen genutzt, auf der wir auch in den anderen deutschen Mobilfunknetzen das Live-Streaming und dessen Stabilität untersucht haben.

Fast überall einheitliche Netzkennung

In vielen Teilen Deutschlands hat Telefónica seine früher eigenständigen Mobilfunknetze mittlerweile zusammengelegt. Die Vereinheitlichung der Netzkennungen ist mittlerweile fast bundesweit abgeschlossen. Dennoch gibt es noch Unterschiede bei der Funkversorgung, denn mit einer SIM-Karte aus dem früheren E-Plus-Netz ist es noch nicht überall in Deutschland möglich, auf das LTE-Netz von Telefónica zuzugreifen.

Im Test zeigte sich allerdings auch, dass die Regionen, in denen nur SIM-Karten aus dem alten o2-Netz Zugriff auf die 4G-Technik haben, immer weniger werden. In Süddeutschland haben Kunden bereits vor rund einem halben Jahr beobachtet, dass sie in Gegenden, in denen früher nur o2-SIM-Karten LTE-Zugang hatten, nun auch mit Karten aus dem E-Plus-Netz 4G-Empfang haben bzw. sich ins Netz einbuchen können. Ähnliche Erfahrungen gibt es auch in verschiedenen Regionen Nord- und Ostdeutschlands.

Auf Seite 2 berichten wir unter anderem über den LTE-Ausbau und die Messergebnisse, die wir beim mobilen Internet-Zugang im Telefónica-Netz zur Verfügung hatten.

1 2 3 vorletzte
Teilen (102)

Mehr zum Thema Netztest