Probleme

Störung bei Telefónica: MultiCard-Kunden noch immer betroffen

Parallel Ringing bei der MultiCard von o2 funktioniert derzeit zumindest für einen Teil der Kunden nicht. Am Mittwochabend gab es massive Probleme mit Telefonaten im Telefónica-Netz.
AAA
Teilen (17)

Am Mittwochabend gab es bundesweit Probleme im Mobilfunk- und Festnetz der Telefónica. Kunden beklagten, dass es nicht möglich war, Telefonate zu führen. Wie viele Nutzer betroffen waren, ist indes nicht bekannt. Mittlerweile soll die Störung auf der Mobilfunkseite vollständig behoben sein und auch im Festnetz der Münchner Telefongesellschaft wird in Kürze der Normalzustand wieder erreicht.

Probleme gibt es allerdings nach wie vor bei Besitzern einer MultiCard im Telefónica-Mobilfunknetz. In diesem Jahr hatte der nach Kundenzahlen größte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber eine neue Plattform eingeführt, um unter anderem die Freischaltung der Telefonie im LTE-Netz (VoLTE) zu ermöglichen. Nebeneffekt dieser Plattform ist das sogenannte Parallel Ringing. Das heißt, eingehende Anrufe werden gleichzeitig auf allen im Netz eingebuchten Geräten signalisiert.

Parallel Ringing funktioniert nicht einwandfrei

Probleme mit der o2 MultiCardProbleme mit der o2 MultiCard Genau dieses Parallel Ringing funktioniert derzeit nicht, wie sich auch in einem kurzen Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat. Stattdessen werden eingehende Telefonate - wie auf der früheren o2-MultiCard-Plattform - oft nur auf einem Handy signalisiert. Anders als früher besteht aber keine Möglichkeit, festzulegen, welches Telefon welche Priorität bekommen soll.

Das heißt, es klingelt ein Apparat eher zufällig und ein möglicherweise ebenfalls in Betrieb befindliches zweites Smartphone klingelt nicht. An diesem Telefon ist es auch nicht möglich, den Anruf entgegenzunehmen und wenn Kunden zufällig nur dieses Gerät unterwegs dabei haben, sind sie telefonisch nicht erreichbar.

Störungsende noch offen

Wann die MultiCard wieder für alle Kunden technisch einwandfrei funktioniert, ist noch nicht bekannt. Allerdings gibt es mittlerweile einen Workaround zur Steuerung der MultiCard. Ebenfalls noch offen ist, wann alle Besitzer dieser Mehrkarten-Lösung tatsächlich auch über LTE telefonieren können. Auch WiFi Calling funktioniert für MultiCard-Kunden von Telefónica noch nicht. Dabei ist die Freischaltung parallel zur VoLTE-Aktivierung wahrscheinlich.

Privatkunden können bei Telefónica bis zu drei SIM-Karten für ihren Mobilfunkanschluss bekommen. Für Geschäftskunden bietet der Netzbetreiber bis zu fünf SIM-Karten für den gleichen Anschluss an. So lassen sich beispielsweise ein Smartphone, ein Tablet und ein Surfstick mit der gleichen Handynummer und ohne Abschluss zusätzlicher Verträge nutzen.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Multi-SIM