Schneller

So will o2 die Einführung neuer Pro­dukte beschleunigen

Telefónica hat ange­kün­digt, seine IT-Infra­struktur in den kommenden Jahren zu verschlanken und die Einfüh­rung neuer Produkte und Tarife zu beschleu­nigen.

Telefónica will neue Anwen­dungen und Produkte künftig schneller als bisher auf den Markt bringen, um gegen­über seinen Mitbe­wer­bern konkur­renz­fähiger zu werden. Das Ziel ist die Halbie­rung der Vorlauf­zeit für die Einfüh­rung neuer Dienste. Zu diesem Zweck will der Münchner Konzern bis 2023 eine schlan­kere IT-Infra­struktur schaffen. Mit Cloud-Lösungen, über die bis zu 80 Prozent der künf­tigen Anwen­dungen laufen werden, will der Netz­betreiber Inno­vationen schneller voran­treiben und Betriebs­kosten senken.

"Wir setzen auf eine radi­kale, digi­tale Trans­for­mation unserer IT-Archi­tektur und modernste Technik, um zu einem der führenden Tech­nolo­gie­anbieter im deut­schen Tele­kom­muni­kati­ons­markt zu werden“, sagt Mallik Rao, Chief Tech­nology Infor­mation Officer von Telefónica. "Mit unserer neuen IT-Land­schaft bringen wir Inno­vationen noch schneller in den Markt, erhöhen die Zuver­läs­sig­keit unserer Systeme und verbes­sern die Zufrie­den­heit unserer Kunden erheb­lich. Durch die gestei­gerte Effi­zienz senken wir die Kosten für den Betrieb unserer IT-Anwen­dungen ab 2025 im Vergleich zu heute um bis zu 30 Prozent." Mallik Rao verkündet Umbau-Pläne Mallik Rao verkündet Umbau-Pläne
Foto: Telefónica

46 Millionen Kunden greifen auf o2-IT-Lösungen zu

Täglich greifen mehr als 46 Millionen Kunden der Eigen- und Part­ner­marken von Telefónica auf die IT-Lösungen zu - von den Abrech­nungs­sys­temen für Pre- und Post­paid-Kunden bis hin zu den Online-Kunden­por­talen, Apps und Shop-Systemen. Täglich gene­rieren Kunden des Unter­neh­mens mehr als fünf Milli­arden Daten­punkte in den Systemen. Auch die rund 8500 Mitar­beiter von Telefónica nutzen die IT-Anwen­dungen für ihre tägliche Arbeit - vom Netz­ausbau bis hin zur Kunden­betreuung.

In der mehr als 25-jährigen Unter­neh­mens­geschichte sei die IT-Archi­tektur stetig gewachsen. Nun will man sich effi­zienter aufstellen und beispiels­weise die Zahl der IT-Dienst­leister von zehn auf zwei redu­zieren. Die Zahl der Core-IT-Platt­formen werde von sechs auf zwei verrin­gert - jeweils eine für Privat- und Geschäfts­kunden. Anstelle selbst entwi­ckelter Programme, die einen hohen indi­vidu­ellen Codier­auf­wand erfor­dern, setzt Telefónica in Zukunft stärker auf stan­dar­disierte Systeme. So will Telefónica seine IT neu aufstellen So will Telefónica seine IT neu aufstellen
Foto: Telefónica

Neue Tarife sollen schneller kommen

Die Privat­kunden-Anwen­dungen der Eigen- und Part­ner­marken von Telefónica werden auf eine gemein­same IT-Platt­form über­führt. Das gilt für Mobil­funk- und Fest­netz-Produkte glei­cher­maßen. Dadurch sollen Konver­genz­pakete besser steu­erbar sein. Mit Paketen aus Mobil­funk, Fest­netz, TV und weiteren Diensten will o2 den Umsatz pro Haus­halt stei­gern.

Die neue Infra­struktur soll es außerdem ermög­lichen, neue Tarife und Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Außerdem will o2 die Kosten für die Umset­zung neuer Ange­bote um bis zu 90 Prozent redu­zieren. Die IT-Platt­form für Geschäfts- und Indus­trie­kunden vereint neben den Busi­ness-Tarifen auch Indus­trie- und Vernet­zungs­lösungen wie 5G-Campus­netze, Network Slicing, SD WAN und Cloud.

Keine Entlas­sungen geplant

Wie Telefónica auf Anfrage von teltarif.de mitteilte, hat der IT-Umbau auf die Mitar­bei­ter­zahlen keinen Einfluss. "Die ange­spro­chenen Effi­zienz­stei­gerungen und Kosten­ein­spa­rungen errei­chen wir über effi­zien­tere Struk­turen und Prozesse unserer IT-Land­schaft", so die Pres­sestelle des Konzerns. "Es gibt ledig­lich einige Verschie­bungen in den internen Verant­wort­lich­keits­berei­chen, sodass sich die neue IT-Land­schaft 1:1 in unserer Orga­nisa­tions­struktur im Tech­nology-Bereich wider­spie­gelt."

Am Dienstag hatte o2 bereits seine Stra­tegie - unter anderem für den Netz­ausbau - im Jahr 2021 vorge­stellt.

Mehr zum Thema Telefónica