Kauf

Telefónica o2 darf HanseNet übernehmen

EU-Kommission: Starke Konkurrenz durch Unternehmen wie Telekom
Von dpa / Ralf Trautmann

Die Telefónica o2 Germany darf den Internetanbieter HanseNet übernehmen. Die Europäische Kommission teilte in Brüssel mit, dass der geplante Zusammenschluss den Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum nicht beeinträchtigen werde. Telefónica o2 ist eine Tochter des spanischen Telefónica-Konzerns und will HanseNet für 900 Millionen Euro von der italienischen Telecom Italia kaufen.

Telefónica und HanseNet hätten unterschiedliche Geschäftsschwerpunkte und stünden auf keinem der relevanten Märkte als Hauptkonkurrenten miteinander im Wettbewerb stehen, hieß es. Das neue Unternehmen würde zudem auch nach der Fusion noch mit starken Unternehmen, etwa der Deutschen Telekom, konkurrieren.

Telefónica stärkt damit ihre deutsche Tochtergesellschaft o2 und erweitert das Internetgeschäft in puncto DSL. HanseNet ist mit gut 2,3 Millionen Kunden einer der großen Anbieter von DSL-Internet-Anschlüssen in Deutschland und liegt aktuell auf Platz vier.