Bericht

Telefónica erwägt Verkauf des deutschen Festnetzgeschäfts

Bloomberg: 2,4 Millionen Kunden könnten verkauft werden
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen

Der hochverschuldete spanische Telekom-Konzern Telefónica erwägt laut einem Medienbericht den Verkauf des deutschen Festnetzgeschäfts. Die bei der Tochter Telefónica Deutschland angesiedelte Sparte mit 2,4 Millionen Kunden unter der Marke o2 könne an einen Rivalen gehen, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg heute unter Berufung auf informierte Personen.

Gemessen an den Vermögenswerten und der Bewertung vergleichbarer Unternehmen könnte der Bereich mit zwei Milliarden Euro inklusive Schulden bewertet werden, hieß es. Ein Sprecher von Telefónica Deutschland wollte die Informationen nicht kommentieren und verwies darauf, dass das Festnetzgeschäft für den Konzern weiterhin ein wichtiger Bestandteil sei. Bloomberg bringt indes Vodafone und Liberty Global (Unitymedia) als Interessenten ins Spiel. Beide Anbieter waren zuletzt auch als mögliche Kabel-Deutschland-Interessenten gehandelt worden.

Rückblick auf die Geschichte des Telefónica-Festnetzes

Telefónica hatte einst Alice übernommen. Bloomberg spekuliert nun über einen Verkauf des Festnetzgeschäfts.Telefónica hatte einst Alice übernommen. Bloomberg spekuliert nun über einen Verkauf des Festnetzgeschäfts. Telefónica ächzt unter einem hohen Schuldenberg, der zuletzt zudem wegen der hohen Zinsen in Spanien sehr teuer wurde. Unter anderem deshalb hatte der Konzern im vergangenen Herbst die deutsche Tochter teilweise an die Börse gebracht. Die Spanier halten aber weiter mehr als 75 Prozent an Telefónica Deutschland.

Im Herbst 2009 hatte Telefónica sein eigenes Festnetzgeschäft mit vergleichsweise wenigen Kunden durch den Zukauf von HanseNet aufgewertet. Der ehemalige Hamburger City-Carrier wurde von der damaligen Muttergesellschaft Telecom Italia an die Spanier verkauft. Der Kaufpreis lag bei 900 Millionen Euro. Gleichzeitig durfte Telefónica für drei Jahre die Marke Alice, unter der HanseNet in Deutschland zuletzt auftrat, weiter nutzen. Die Nutzungsrechte der Marke, die der Telecom Italia gehören, sind jedoch inzwischen ausgelaufen. Ebenso hat man sich im Herbst 2011 vom Alice-Werbegesicht Vanessa Hessler getrennt.

Teilen

Mehr zum Thema Vollanschluss