Volumen

Telefónica: Datenverbrauch bald in Echtzeit abrufen

Telefónica investiert in ein neues Online Charging System, um den Datenverbrauch beim mobilen Internet-Zugang via App und im Web in Echtzeit anzeigen zu können.
Vom Mobile World Congress in Barcelona berichtet
AAA
Teilen (61)

Telefónica will seinen Kunden künftig ermöglichen, ihren Datenverbrauch in Echtzeit abzurufen. Das kündigte der nach Kundenzahlen größte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona an. Möglich werden soll dieser Dienst dank einer Kooperation mit Huawei. Der Datenverbrauch kann - wie bisher - über die App der jeweiligen Telefónica-Marke bzw. im passwortgeschützten Kundenbereich auf der Webseite des Anbieters abgerufen werden.

Kunden hatten per App und im Web schon bisher die Möglichkeit, ihren Datenverbrauch im jeweils aktuellen Abrechnungszeitraum zu überprüfen. Dabei wurden die Informationen jedoch nicht in Echtzeit, sondern mit zeitlicher Verzögerung dargestellt. Nach den Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion ist der Zeitversatz für die Anzeige der Verbrauchsdaten in den vergangenen Monaten sogar größer geworden als früher.

Echtzeit-Verbrauchsermittlung dank neuem Online Charging System

Telefónica verbessert Datenverbrauchs-AnzeigeTelefónica verbessert Datenverbrauchs-Anzeige Möglich werden soll die künftige Anzeige des Datenverbrauchs in Echtzeit durch ein neues Online Charging System (OCS), in das Telefónica nun investiert. Die in Zusammenarbeit mit Huawei konzipierte Lösung liefere die technische Basis für die exakte Abrechnung sowie für erweiterte Funktionen zukünftiger Sprach- und Datendienste. Darüber hinaus biete sie eine hohe Zuverlässigkeit.

Telefónica betonte, der Netzbetreiber werde wie bisher auch in Zukunft nur abrechnungsrelevante Daten nutzen, um die notwendigen Verbrauchsdaten zu erheben und dem Kunden in Echtzeit anzuzeigen. Davon sollen Besitzer eines Laufzeitvertrags genauso wie Kunden mit einer Prepaidkarte profitieren.

Starttermin noch nicht bekannt

"Mit der neuen Partnerschaft unterstützt Huawei die digitale Transformation von Telefónica Deutschland nun auch im Bereich zentraler Abrechnungssysteme", so der Netzbetreiber. Die Telefongesellschaft nannte allerdings noch keinen Termin für die Einführung der Verbrauchsanzeige in Echtzeit.

Schade ist der Verzicht auf eine auch ohne Login erreichbare Webseite, die schnellen Zugriff auf den aktuellen Datenverbrauch bietet. Die Deutsche Telekom bietet zu diesem Zweck in ihrem Netz die Seite pass.telekom.de an, die auch von Kunden anderer Marken genutzt werden kann, die ihre Mobilfunkprodukte im Telekom-Netz realisieren. Das entsprechende Pendant im Vodafone-Netz ist unter der Adresse center.vodafone.de zu erreichen.

Teilen (61)

Mehr zum Thema Telefónica