Ausblick

Telefónica will noch mehr ins Netz investieren

Telefónica will weitere Kunden auf dem Land und im Busi­ness-Bereich gewinnen und zu diesem Zweck den LTE-Netz­ausbau forcieren. Zudem startet o2 mit 5G in Städten.
AAA
Teilen (17)

Wie berichtet hat Telefónica Deutsch­land heute seine Geschäfts­zahlen vorge­legt. Dabei hat das Unter­nehmen auch darüber infor­miert, wie es mit dem Netz­ausbau weiter­gehen soll. Den Angaben des Münchner Mobil­funk-Netz­betrei­bers zufolge sollen die Inves­titionen ins Netz noch­mals deut­lich erhöht werden. "In diesem und im kommenden Jahr sollen die Inves­titionen auf 17 bis 18 Prozent des Umsatzes ansteigen, was mehrere hundert Millionen Euro im Jahr an zusätz­lichen Infra­struk­turaus­gaben bedeutet", so das Unter­nehmen.

Für dieses Jahr steht unter anderen der Auf- und Ausbau des 5G-Netzes in den Städten im Fokus. Der neue Stan­dard solle bei o2 nicht nur leis­tungs­stark, sondern auch ener­gieef­fizient sein. Erste Tarife, die "5G ready" sind, hat o2 bereits Anfang Februar einge­führt. Kunden sollen im Laufe des Jahres die Möglich­keit bekommen, ohne zusätz­liche Kosten eine 5G-Option buchen zu können. Wann genau 5G von o2 für Endver­brau­cher verfügbar sein wird, ließ der Konzern einmal mehr offen.

LTE-Ausbau in länd­lichen Regionen

o2 will weiter ins Netz investiereno2 will weiter ins Netz investieren Telefónica hat aller­dings nicht nur als einziger derzeit aktiver deut­scher Netz­betreiber die 5G-Vermark­tung noch nicht aufge­nommen. Der Konzern muss auch bei der LTE-Netz­abde­ckung weiter an Boden gegen­über Telekom und Voda­fone gut machen. Dabei ist o2 auf einem guten Weg, wie die in den vergan­genen Monaten veröf­fent­lichten Netz­tests gezeigt haben. Dennoch ist der Rück­stand noch recht groß.

Bislang hat o2 vor allem in Städten und Ballungs­gebieten viele Kunden. Künftig möchte der Konzern auch auf dem Land verstärkt Nutzer für seine Produkte gewinnen. Dazu sollen weitere Geschäfts­kunden von den Produkten des Münchner Konzerns über­zeugt werden. Daher ist es vorge­sehen, das LTE-Netz vor allem auch in länd­lichen Regionen merk­lich auszu­bauen.

Mobiler Daten­verbrauch wie noch nie

Im vergan­genen Jahr wurden im o2-Netz nach Telefónica-Angaben rund eine Milli­arde Giga­byte an Daten über­tragen. Im vierten Quartal habe das Wachstum 58 Prozent betragen. Zugleich wurde 2019 mit 107 Milli­arden Minuten mehr über das o2-Mobil­funk­netz tele­foniert als je zuvor. Der Anstieg gegen­über dem Vorjahr betrug 9,9 Prozent.

Anfang Februar hat o2 neue Mobil­funk­tarife einge­führt, mit denen die Kunden echte Daten-Flat­rates bekommen. Dadurch dürfte der Daten­verbrauch im Telefónica-Netz erneut ansteigen. Details zu den neuen Unli­mited-Tarifen von o2 finden Sie in einer eigenen Meldung.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)