Telefonieren

VoLTE bei Telefónica: Probleme für Provider-Kunden

Anders als vom Netzbetreiber in Aussicht gestellt können derzeit noch nicht alle Kunden im Telefónica-Netz VoLTE und WLAN Call nutzen. Allerdings sind für die tatsächlichen Nutzungsmöglichkeiten viele Faktoren ausschlaggebend.
AAA
Teilen (7)

Vor rund zwei Monaten hatte Telefónica angekündigt, nahezu allen Kunden in seinem Mobilfunknetz künftig Telefongespräche über LTE und WLAN-Internet-Verbindungen zu ermöglichen. Dabei sollte es keinen Unterschied machen, ob es sich um Vertrags- oder Prepaidkunden handelt oder es die SIM-Karte von einer Marke des Netzbetreibers oder von einem Provider bzw. Discounter stammt.

Die Freischaltung sollte sukzessive bis Ende März erfolgen. Nach und nach vermeldeten Nutzer in der Folge, nun Voice over LTE und WiFi Calling nutzen zu können. Bei einigen Interessenten funktionieren die beiden neuen Betriebsarten bis heute nicht. Dabei handelt es sich um Nutzer mit Laufzeitverträgen, die über die Service-Provider mobilcom-debitel und 1&1 abgeschlossen wurden.

freenet-Pressestelle: "Müsste laut Netzbetreiber funktionieren"

Probleme bei VoLTE und WLAN CallProbleme bei VoLTE und WLAN Call Von den Kundenbetreuungen erhielten die Nutzer es zum Teil widersprüchliche Aussagen zur Freischaltung von VoLTE und WLAN Call. Wir haben bei der Pressestelle der freenet AG nachgefragt. Diese bestätigte, vom Netzbetreiber die Information erhalten zu haben, dass alle Kunden für die neuen Telefonie-Dienste freigeschaltet werden. Wenn es bei dem einen oder anderen Interessenten dennoch nicht funktioniere, müsse man sich das im Einzelfall ansehen.

Die Zahl der "Einzelfälle" ist allerdings offenbar durchaus höher. Nur so sind die zahlreichen Leserreaktionen in den vergangenen Wochen zu erklären. Demnach hat Telefónica offenbar die Freischaltung der LTE- und WLAN-Telefonie doch noch nicht für alle Kunden vorgenommen. Dabei ist es unklar, welche Nutzer von diesem Problem betroffen sind und welche Anwender die neuen Wege der Handy-Telefonie bereits einsetzen können.

Auch auf das Endgerät kommt es an

In einigen Fällen könnte auch das verwendete Endgerät die Ursache für die Probleme mit VoLTE und WiFi Calling sein. Nicht jedes Smartphone erlaubt die Nutzung dieser Telefonie-Dienste. Bei anderen Geräten ist es von der Firmware abhängig, ob und in welchem Mobilfunknetz die Angebote genutzt werden können. Wieder andere Handys ermöglichen zwar Voice over LTE, während WiFi Calling nicht funktioniert.

Zu bedenken sind allerdings auch Ausnahmen bei der VoLTE- und WLAN-Call-Freischaltung. Wer beispielsweise eine Prepaidkarte von simquadrat nutzt, kann zwar seit kurzem über LTE surfen, nicht aber telefonieren. sipgate, der Anbieter, der hinter simquadrat steht, betreibt allerdings ein virtuelles Mobilfunknetz, das lediglich die Funkmasten von Telefónica mitnutzt. Über weitere Ausnahmen bei der Aktivierung der LTE- und WLAN-Telefonie im Telefónica-Netz haben wir in einem eigenen Beitrag berichtet.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Voice over LTE