Ausblick

Tele Columbus: 800 MBit/s reichen

Der Tele-Columbus-Chef Ronny Verhelst träumt davon, dass der Kabelnetz­betreiber ein Entertainment-Unternehmen wird. Zudem sollen in den nächsten Jahren bis zu 800 MBit/s den Bedarf von hohen Datenraten decken.
Aus Berlin berichtet Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (4)

Tele Columbus hatte im Rahmen einer Presse-Veranstaltung in Berlin nicht nur sein neues advanceTV präsentiert, sondern auch einen kurzen Abriss über das Unternehmen und dessen zukünftige Entwicklungen gegeben. Redner zu diesem Thema war der Chef der Tele Columbus Gruppe, Ronny Verhelst. Dieser betonte nochmals, dass man anstrebe, alle übernommenen kleinen Kabelnetz­betreiber wie Primacom oder pepcom unter einer Marke zusammen zu führen. Dies hatte Tele Columbus bereits Anfang dieses Jahres in Aussicht gestellt: So wurde damals schon gesagt, dass Tele Columbus die übernommenen Marken unter ein Dach bringen wolle.

Ronny Verhelst, Chief Executive Officer (CEO) von Tele ColumbusRonny Verhelst, Chief Executive Officer (CEO) von Tele Columbus Zudem schließe Verhelst nicht aus, dass Tele Columbus künftig noch weitere kleinere Kabelnetz­betreiber übernehmen und integrieren werde. Im gleichen Atemzug verkündete Verhelst, dass der Kabelnetz­betreiber ohne größere Investitionen eine Übertragungs­geschwindig­keit von bis zu 800 MBit/s im Downstream zur Verfügung stellen könnte. Diese Performance sollte allerdings in den nächsten Jahren ausreichend sein, um das Thema Konnektivität und Unter­haltung in der Tele Columbus Gruppe weiter voranzu­treiben. Dabei merkte der Tele-Columbus-Chef an, dass trotz der hohen Datenrate dafür kein Docsis 3.1 benötigt werde und schwieg sich über eine mögliche Einführung des Standards aus.

Der Traum von Verhelst

Der Traum von Verhelst ist es, dass Tele Columbus ein Entertainment-Unternehmen wird und nicht mehr nur als klassischer Kabelnetz­betreiber angesehen wird. Mit dem neuen advanceTV-Angebot wird ein weiterer Schritt in diese Richtung getan. Wie wir bereits berichtet haben, ist der Start der neuen TV-Plattform aber erst für den 16. Januar 2017 geplant.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Tele Columbus