Insolvenz

TelDaFax: Insolvenz eines Anbieters mit bewegter Vergangenheit

Teile des Unternehmens sind bis heute auf dem Telekommunikationsmarkt tätig
Von Thorsten Neuhetzki

TelDaFax Hauptverwaltung in Troisdorf TelDaFax Hauptverwaltung in Troisdorf
Foto: TelDaFax
Es ist ein kleines Déjà-vu: Vor fast genau zehn Jahren meldeten wir, dass die Leitungen der 01030 zum 29. Mai abgeschaltet werden. Das war am 29. Mai 2001. Damaliger Inhaber der 01030: Eine Firma mit dem Namen TelDaFax - eine Kunstform für Telefon-Daten-Fax. Call by Call und Pre-Selectionen waren vor zehn Jahren die Hauptgeschäfte in der Telekommunikation. Heute gehört die 01030 zur Callax Telecom - und ein Unternehmen mit dem Namen TelDaFax geht ein weiteres Mal in die Insolvenz. Aus dem ehemaligen Telekommunikationsanbieter ist in der Wahrnehmung in der Öffentlichkeit ein reiner Energie-Anbieter geworden, der in den vergangenen Monaten alles anderes als unumstritten war. Dass TelDaFax auch weiterhin im Telekommunikationsmarkt tätig war und ist, wissen nur wenige.

TelDaFax Hauptverwaltung in Troisdorf TelDaFax Hauptverwaltung in Troisdorf
Foto: TelDaFax
Mit der alten TelDaFax mit Sitz in Marburg hat die heutige TelDaFax mit Sitz in Troisdorf nur noch den Namen gemeinsam. Dennoch hat auch die heutige TelDaFax eine bewegte Vergangenheit auf dem Telekommunikationsmarkt. Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. Juni 2001 wurde die alte TelDaFax an eine Schweizer Investorengruppe verkauft. Ein Jahr später übernahm ein neu gegründetes Unternehmen die Endkundengeschäfte der Conos und auch die der TelDaFax Newline GmbH. Die daraus entstehende TelDaFax GmbH kam so an die Namensrechte an TelDaFax, ist rechtlich aber nicht der Nachfolger der vor zehn Jahren in die Insolvenz gegangenen TelDaFax.

TelFaFax bis heute auf dem Kommunikationsmarkt tätig

Doch auch die Troisdorfer TelDaFax versuchte sich auf dem Telekommunikationsmarkt. Nicht mit der 01030 - diese war inzwischen neu vergeben worden. Vielmehr hat sich die TelDaFax Holding über die Jahre über verschiedene Beteiligunggesellschaften und Tochterfirmen auf verschiedenen Teilen des Markes versucht. So wurden (und werden) über die TelDaFax Marketing Mobilfunkverträge angeboten, ferner gibt es Calling Cards durch die Übernahme von Median Telecom, es gab Internet per Satellit und auch auf dem Call-by-Call-Markt ist das Unternehmen mit der 01063 wieder tätig. Laut Bundesnetzagentur gehört diese Netzkennzahl der TelDaFax Telecom. Diese ist, genau so wie die TelDaFax Marketing, aktuell nicht von Insolvenzanträgen betroffen. Auf die TelDaFax Telecom verweist auch das Impressum der Webseite 01063telecom.de, Tarife für die 01063 gibt es hier nicht. Die Webseite www.01063telecom.de führt Tarife, verweist im Impressum jedoch auf eine in dieser Form nicht mehr existente TelDaFax Communications GmbH. Die gelisteten Tarife im Sekundentakt sind mehrere Jahre alt. Aufgrund der Unklarheiten führen wir die 01063 bis auf Weiteres nicht in unserem Tarifrechner.

Insolvenz angemeldet wurde gestern für die TelDaFax Holding AG, TelDaFax ENERGY GmbH und TelDaFax SERVICES GmbH. Ob und welche Auswirkungen die Insolvenz auf die anderen zur Holding gehörenden GmbHs hat, gilt es abzuwarten. Zumindest ein Eigentümerwechsel durch die Verwertung der GmBHs ist nicht unwahrscheinlich.

Mehr zum Thema TelDaFax

Schlagwörter