Digitalradio

Outdoor- und Tischradio: Neue DAB+-Radios von TechniSat

TechniSat hat zwei neue Digi­tal­radios mit DAB+ auf den Markt gebracht: Ein robustes Baustellen- und Outdoor­radio sowie das erste Modell mit einer gemein­samen Sender­liste für UKW und DAB+.

Der Dauner Hersteller TechniSat hat in den vergan­genen Wochen zwei neue Digi­tal­radios vorge­stellt. Das neue Digit­radio 231 OD ist vornehm­lich für Heim­werker und Outdoor-Fans bestimmt. Das robuste und spritz­was­ser­geschützte Digi­tal­radio verfügt neben dem inte­grierten Akku zusätz­lich über ein flexi­bles Wech­selak­kusystem, das die Nutzung von vorhan­denen 18-Volt-Akkus gängiger Hand­werker-Marken erlaubt.

Der Hersteller lobt die robuste Bauart und das spritz­was­ser­geschützte Gehäuse (IPX4) . Dank des stabilen Trage­griffs lässt sich das Digi­tal­radio überall mitnehmen.

Mit Farb­dis­play ausge­stattet

Das Digitradio 231 OD Das Digitradio 231 OD
Foto: TechniSat
Radio­emp­fang bietet das Modell über DAB+ oder UKW. Zudem lässt sich die Lieb­lings­musik kabellos via Blue­tooth auf das Radio über­tragen. Ein 2,4 Zoll großes, dimm­bares Farb­dis­play bietet Platz für alle wich­tigen Infor­mationen, auch Slide­shows oder Bilder kann es anzeigen. Die Stereo­laut­spre­cher liefern 2 mal 15 Watt Leis­tung (im Netz- oder 18-Volt-Akku­betrieb), bezie­hungs­weise 2 mal 8 Watt über den inte­grierten Akku, der bis zu acht Stunden durch­halten soll.

Das Digit­radio 231 OD ist ab sofort im Fach­handel oder im TechniSat-Online-Shop erhält­lich. Die unver­bind­liche Preis­emp­feh­lung beträgt 185 Euro.

Digit­radio 307 BT mit gemein­samer Sender­liste für UKW und DAB+

Das Digitradio 307 BT Das Digitradio 307 BT
Foto: TechniSat
Beim eben­falls neuen, kompakten Tisch­radio Digit­radio 307 BT setzt TechniSat erst­mals auf die neue BestTune-Tech­nologie. Hierbei werden alle verfüg­baren DAB+ und UKW-Sender in einer einzigen Programm­liste kombi­niert – das Umschalten zwischen dem DAB+- und UKW-Modus entfällt. Ein Sender, der sowohl über DAB+ wie auch UKW empfangen wird, taucht nur einmal in der Sender­gesamt­liste auf. Und zwar in der Version, die im Empfangs­gebiet in höherer Signal­stärke ausge­strahlt wird. Hörer haben aber auch die Möglich­keit, die empfang­baren DAB+- oder UKW-Sender weiter in jeweils einer sepa­raten Liste auszu­wählen.

Der einge­baute Mono-Laut­spre­cher liefert 5 Watt Leis­tung. Zur Spei­che­rung der DAB+ und UKW-Sender­favo­riten stehen jeweils 20 Programm­plätze zur Verfü­gung. Neben dem AUX-Anschluss für externe Musik­quellen bietet das Digi­tal­radio die Möglich­keit, Audio­inhalte vom PC oder Smart­phone kabellos via Blue­tooth direkt auf das Gerät zu über­tragen.

Weck-, Sleep­timer- und Snooze-Funk­tionen machen das Digit­radio 307 BT zudem fit für den Einsatz als Radio­wecker. Es lassen sich dabei zwei verschie­dene Weck­zeiten einstellen. Das inte­grierte, 2,4 Zoll große Farb­dis­play ist dimmbar und zeigt Infor­mationen zum laufenden Programm wie auch die Uhrzeit an.

Das Digit­radio 307 BT ist ab sofort in den Farben Schwarz und Silber erhält­lich und kostet rund 115 Euro.

Auf der IFA wurden einige neue Blue­tooth-Laut­spre­cher mit DAB+-Radio vorge­stellt.

Mehr zum Thema DAB+