Zwergen-Smartphone

Palm Pepito zeigt sich samt 3,3-Zoll-Display auf neuen Fotos

Wer lieber ein kompaktes Smart­phone möchte, für den dürfte demnächst das Palm Pepito in die engere Auswahl kommen. Das von TCL gefer­tigte Handy ist auf mehreren Fotos zu sehen.
AAA
Teilen (4)

Während Honor mit dem 8X Max ein beson­ders großes Display anbietet, wird das Come­back der Palm-Marke in die entge­genge­setzte Rich­tung gehen. Das Android-Smart­phone soll vor allem durch seine kompakte Bauweise punkten und mit 3,3 Zoll großem Bild­schirm daher­kommen. Jetzt tauchten neue Fotos auf, die das winzige Telefon in voller Pracht zeigen. Es handelt sich scheinbar um durch­gesi­ckertes Pres­sema­terial. TCL hebt beson­ders die Google-Apps hervor. Der Rahmen um den Bild­schirm fällt recht üppig aus, der SIM-Karten­schacht ist seit­lich vorzu­finden. Eine physi­sche Tastatur gibt es beim Palm Pepito (PVG100) nicht.

Das Palm Pepito wird ein kompaktes Einsteiger-Smartphone
Das Palm Pepito wird ein kompaktes Einsteiger-Smartphone

Palm Pepito (PVG100) zeigt sich auf Pres­sefotos

Für die Marke Palm wird es wohl ein – im wahrsten Wort­sinn – kleines Come­back. Das kommende Modell mit der Produkt­nummer PVG100 und dem angeb­lichen Namen Pepito dürfte nämlich bedingt durch sein 3,3 Zoll messendes Display beson­ders hand­lich sein. Die Anzeige soll Berichten zufolge mit 1280 mal 720 Bild­punkten auflösen, was zu einer Pixel­dichte von 445 ppi führt. Zum Vergleich: der Bild­schirm eines Apple iPhone X hat unge­fähr dieselbe Schärfe. Bei den Zulas­sungs­behörden Wi-Fi Alli­ance und FCC tauchte das Palm  Pepito bereits auf und nun veröf­fent­lichte Android Head­lines neue Fotos. Zu sehen ist das Zwergen-Handy von der Front sowie der Rück­seite und der Seite.

Analyse der Palm-Pres­sefotos

Die Rück­seite mutet glatt an und könnte aus Glas bestehen, öffnen lässt sie sich allem Anschein nach nicht. Somit dürfte es keinen wech­selbaren Akku geben. Dazu passt auch der SIM-Karten-Einschub an der Seite des Tele­fons. Ansonsten gibt es hinten noch eine Haupt­kamera samt LED-Blitz und vorne eine Selfie-Einheit zu entde­cken. Inter­essant: eine Laut­stärke-Wippe ist auf den Fotos nicht vorhanden, mögli­cher­weise wird die Audio­wieder­gabe über Soft­ware-Tasten gesteuert. Die einzige Hard­ware-Taste ist der obli­gato­rische Ein-/Ausschalter. Der Rahmen des PVG100 erin­nert an Metall, Plastik ist aber dennoch nicht ausge­schlossen.

Spezi­fika­tionen des Palm Pepito

Im Inneren des Smart­phones wird Hard­ware der Einstei­gerklasse stecken. Bishe­rige Berichte nennen einen Snap­dragon 435, 3 GB RAM, 32 GB Flash und einen Akku mit 800 mAh.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Einsteiger-Smartphone