Relaunch

Tchibo Mobil: Ab Dienstag mit neuem 9-Cent-Einheitstarif

Kompletter Tarif-Relaunch - Bestandskunden können, aber müssen nicht wechseln
Von Marc Kessler
AAA
Teilen

Der Hamburger Kaffeeröster Tchibo führt einen Relaunch bei seinem mittlerweile vergleichsweise teuren Mobilfunkprodukt Tchibo Mobil durch. Statt Gesprächsminuten- und Kurzmitteilungs-Preisen von 15 Cent beziehungsweise 5 Cent (Community) bietet Tchibo ab kommendem Dienstag einen 9-Cent-Einheitstarif an. Das erfuhr teltarif.de exklusiv vorab.

Neuer Tchibo-Tarif ähnelt dem Fonic-Angebot

Damit ähnelt der neue Tchibo-Tarif, der weiterhin im o2-Netz realisiert wird, dem Sprachtarif der o2-Discount-Tochter Fonic - kommt aber ohne Kosten-Airbag. Telefonminuten und SMS kosten wie bei Fonic 9 Cent in alle deutschen Netze, derselbe Minutenpreis fällt auch für Gespräche in alle europäischen Festnetze inklusive der Türkei sowie in die Festnetze von Kanada und den USA an. Anrufe in die Tchibo-Mobil-WerbungDer neue 9-Cent-Tarif von Tchibo Mobilfunknetze dieser insgesamt 50 Länder werden mit 29 Cent pro Minute abgerechnet. SMS ins Ausland kosten 29 Cent, innerdeutsche MMS werden mit 39 Cent bepreist.

Der Abruf der Mailbox ist bei Tchibo Mobil weiterhin kostenfrei, die bislang positiv hervorzuhebende 60/1-Taktung ändert sich zum 3. Mai jedoch in den mittlerweile weit verbreiteten Minutentakt (60/60). Anrufe zur Kundenhotline, die im bisherigen Tchibo-Mobil-Tarif als netzinternes Gespräch mit 5 Cent pro Minute tarifiert wurden, kosten durch die Einführung des Einheitstarifs künftig minütliche 9 Cent. Mit der Einführung des neuen 9-Cent-Tarifs entfällt die bisherige Postpaid-Abrechnungs-Variante Komfort: Tchibo Mobil gibts künftig nur noch als Prepaid-Tarif.

Einige Sprach- und SMS-Optionen entfallen ersatzlos

Mit der Einführung des neuen 9-Cent-Angebots entfallen ab Dienstag - vorerst ersatzlos - einige Sprach- und SMS-Optionen wie das 50-SMS-Paket sowie die Minutenpakete mit 50 beziehungsweise 100 Allnet-Minuten. Erhalten bleiben die Community-Flatrate für monatliche 3,95 Euro sowie die Kombi-Flatrate (Festnetz- plus Community-Flat) für 12,95 Euro pro Monat. Bei den Datentarifen bleiben die Optionen Internet-Flatrate L für monatliche 9,95 Euro und Internet-Flatrate XL (19,95 Euro) sowie die Tages-Flatrate (2,95 Euro) weiterhin im Angebot. Die mobile Nutzung des Internets "by call", also ohne gebuchte Datenoption, schlägt weiterhin mit 24 Cent pro MB bei Abrechnung im erst kürzlich eingeführten 100-kB-Takt zu Buche.

Tarifwechsel für Bestandskunden kostet 5 Euro "Bearbeitungsgebühr"

Für Bestandskunden ändert sich ohne aktives Zutun indes nichts: Sie telefonieren weiterhin im alten 5/15-Tarif und können auch weiterhin sämtliche Tarifoptionen aktivieren beziehungsweise wieder abwählen. Möchten Tchibo-Mobil-Kunden allerdings in den neuen Tarif wechseln, kassiert der Kaffeeröster eine "einmalige Bearbeitungsgebühr" für den Tarifwechsel: Diesen Vorgang, der wahlweise über die Hotline oder den Kontomanager veranlasst werden kann, lässt sich Tchibo mit 5 Euro teuer bezahlen. Im Falle eines Wechsels entfallen alle eventuell gebuchten oder auch kostenfrei eingeräumten Optionen, die es im 9-Cent-Tarif nicht mehr gibt.

Neues Starterpaket ab Dienstag erhältlich

Das neue Tchibo-Mobil-Starterpaket soll ab Dienstag über die Tchibo-Website sowie in den Filialen des Unternehmens erhältlich sein. Es kostet 9,99 Euro und kommt mit einem Startguthaben in Höhe von 5 Euro. Wie bislang werden auch weiterhin Handys - meist im Bundle mit der Tchibo-SIM - angeboten. Die Geräte werden allerdings auch in Zukunft mit einem Net-/SIM-Lock versehen sein (Aufhebung des Locks nach zwei Jahren kostenfrei, sonst pauschal 49 Euro). Ebenfalls weiter im Programm ist der Tchibo-Surfstick.

Inhaber einer Tchibo-Privatcard sammeln mit dem neuen Tarif nicht nur "Treuebohnen" beim Kauf eines Starterpakets, sondern künftig auch bei der Aufladung ihrer Prepaid-Karte per Lastschrift oder in der Filiale. Je angefangene 10 Euro Aufladewert erhalten Kunden eine Treuebohne gutgeschrieben. Tchibo Treuebohnen können wie bisher in Freiminuten umgewandelt oder alternativ für den Kauf bestimmter Produkte aus dem Tchibo-Sortiment eingelöst werden.

Teilen

Weitere Meldungen zu Tchibo

Weitere Artikel aus dem Themenspecial "ITK und Discount"