Themenspecial Reise und Roaming Neue Marken

Tarifhaus vs. Drillisch: Was unterscheidet die Tarife der Anbieter?

Tarifhaus ist heute mit neuen Tarifen gestartet, die allesamt über Marken der Hubert Burda Media vermarktet werden. Wir zeigen, was diese Tarife vom Drillisch-Tarif bei simply unterscheidet.
Von Thorsten Neuhetzki / Paulina Heinze
AAA
Teilen (34)

Der neue Anbieter Tarifhaus hat heute mit einer Kooperation mit Hubert Burda Media seinen offiziellen Start vollzogen. Die Tarife sind dabei mehr als konkurrenzfähig - auch, wenn sie auf den ersten Blick den Aktionstarifen der Drillisch-Marken simply und WinSim sehr ähnlich sind. Doch bei genauerer Betrachtung unterscheiden sich die Tarife deutlich. Wir zeigen Ihnen wie und erklären, wo die Vor- und Nachteile liegen. Bunte Mobil & Co: Das sind die Unterschiede zu DrillischBunte Mobil & Co: Das sind die Unterschiede zu Drillisch

Beginnen wir mit dem "größeren" der beiden Tarife. Je nach Anbieter wird der Premium-Tarif als Bunte Premium, Flat 3000, TVSpielfilm Premium oder Premiumtarif angeboten. Er beinhaltet 3 GB Datenvolumen pro Monat in Deutschland, eine Allnet-Flatrate und kostet bei Tarifhaus (Bunte-Mobil, Chip-Mobile, TVSpielfilm-Talk und SUPERillu-Mobil) monatlich 12,99 Euro. Das sind 50 Cent monatlich mehr, als die gleichen Leistungen beim simply LTE 3000 kosten. Tatsächlich bekommen die Kunden für die 50 Cent monatlich mehr jedoch 1 GB Datenvolumen im EU-Ausland jeden Monat sowie eine Telefonie-Flatrate nach Deutschland und im Aufenthaltsland. Bei simply hingegen sind es "nur" 100 Einheiten für Telefonie oder SMS sowie 100 MB, die monatlich inkludiert sind.

Tarifhaus-Premium-Tarif inkludiert zahlreiche weitere Features

  Burda-Marken
Premium
simply
LTE 3000
Vertragspartner Telefónica Drillisch
Mobilfunknetz o2
Laufzeit 30 Tage
Einrichtung 9,99 19,99
Grundgebühr 12,99 12,49
Mobile Daten  
max. Downstream 50 MBit/s
max. Upstream 32 MBit/s
LTE-Nutzung inklusive
Datenvolumen 3 GB 3 GB
Datenautomatik max. 3 x 250 MB
für je 3 Euro;
abwählbar
max. 3 x 100 MB
für je 2 Euro;
abwählbar
Ausland  
EU-Daten 1 GB 100 MB
EU-Telefonie/-SMS Sprach-Flat 100 Einheiten
Sonstiges  
Festnetz-Nr. inkl. -
Multi-SIM 1 inklusive
E-Paper inkl. -
Optionen  
Daten nachbuchbar ja nur Datenautomatik
Stand: 12. Oktober 2016, Preise in Euro
Roaming ist jedoch nur ein Unterschied: Ein weiterer ist die bei Tarifhaus inkludierte kostenlose, bundesweit erreichbare Festnetznummer. Ein solches Feature gibt es bei Drillisch nicht.

Beide Anbieter haben jedoch eine Datenautomatik, die in den hier genannten Tarifen abbestellbar ist. Wer sie jedoch nutzt, bekommt bei simply für 2 Euro 100 MB. Bei Tarifhaus sind es 250 MB für 3 Euro. Maximal fallen so bei simply 6 Euro zusätzliche Kosten für gerade einmal 300 MB an. Bei Tarifhaus sind die maximalen Kosten von 9 Euro durch eine mögliche dreimalige Nachbuchung zwar höher, der Kunde bekommt aber auch 750 MB Datenvolumen für das Geld.

Zudem können Tarifhaus-Kunden auch andere Datenvolumen nachbuchen. Auf Nachfrage teilte Tarifhaus-Vorstand Tobias Valdenaire unserer Redaktion mit, dass die Datenoption zur Erhöhung von 3 GB auf 6 GB im Premium-Tarif 9,95 Euro kostet und die Buchung über das Kundenmenü von o2 erfolge. Die Tarife basieren auf den Tarifen Blue All-In M Flex und Blue All-In L Flex, dort buchbare Optionen können auch für Tarifhaus-Kunden gebucht werden.

Überhaupt steht o2 als Netzbetreiber im Fokus der Tarife. Denn Tarifhaus ist nur für die Kundengewinnung und Kundenbindung verantwortlich. "Bei allen weiteren Fragen zur Rechnung, persönliche Daten, usw. wendet sich der Kunde direkt an die Kundenbetreuung des Netzbetreibers Telefónica (o2)", teilt uns Valdenaire mit. Anders bei simply und WinSim: Hier nutzt der Kunde nur das o2-Netz, hat aber keinerlei Kontakt zu o2. Als einziger Ansprechpartner ist hier Drillisch zu nennen.

Einsteiger-Tarif für unter 10 Euro auch mit EU-Flat

  Burda-Marken
Basic
WinSim
LTE All 2 GB
Vertragspartner Telefónica Drillisch
Mobilfunknetz o2
Laufzeit 30 Tage
Einrichtung 9,99 19,99
Grundgebühr 9,99 9,99
Mobile Daten  
max. Downstream 21,1 MBit/s 50 MBit/s
max. Upstream 11,2 MBit/s 32 MBit/s
LTE-Nutzung inklusive
Datenvolumen 2 GB 2 GB
Datenautomatik max. 3 x 250 MB
für je 3 Euro;
abwählbar
max. 3 x 100 MB
für je 2 Euro;
nicht abwählbar
Ausland  
EU-Daten 1 GB -
EU-Telefonie Flat -
Sonstiges  
Festnetz-Nr. inkl. -
Multi-SIM - 2,95 mtl. zzgl.
4,95 einmalig
E-Paper inkl. -
Optionen  
Daten nachbuchbar ja nur Datenautomatik
Stand: 12. Oktober 2016, Preise in Euro
Für gerade einmal 9,99 Euro bietet Tarifhaus den Basis-Tarif an - wahlweise als Bunte Basic, Flat 2000, TVSpielfilm Basic und Basistarif. Der Unterschied zum Premium-Tarif: Es gibt keine Multicard, nur 2 statt 3 GB Datenvolumen und die maximale Surfgeschwindigkeit ist mit maximal 21,1 MBit/s etwas langsamer. Damit ist der Tarif augenscheinlich vergleichbar mit dem WinSim-Tarif LTE All 2 GB mit kurzer Laufzeit. Tatsächlich aber bietet dieser deutlich weniger Leistung bei gleichem Preis: Denn anders als bei Tarifhaus sind in den Grundkosten keinerlei Roaming-Leistungen enthalten. Außerdem fehlt bei WinSim die Festnetznummer und die Datenautomatik ist nicht abbestellbar und bietet - wie oben beschrieben - schlechtere Konditionen.

Fazit: Tarifhaus startet mit echten Kampfpreisen

Vor einem halben Jahr noch rieben sich Kenner der Branche bei den simply-Preisen verwundert die Augen ob des Preis-/Leistungs-Verhältnisses. Jetzt unterbietet Tarifhaus diese Preise noch einmal deutlich und packt mit inkludiertem EU-Roaming Leistungen in die Tarife, die - werden sie von den Kunden genutzt - auch noch teuer im Einkauf sind. Dafür gewinnt o2 wieder eigene Kunden. Diese dürfte der Anbieter in den vergangenen Monaten an die Drillisch-Discount-Marken verloren haben.

Teilen (34)

Weitere Tarifvergleiche im Überblick