Tarifcheck

Der Tarifcheck: Der Handy-Tarif von Kandy Mobile

Mobilfunktarif wird inzwischen im Netz von T-Mobile angeboten
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Manche Eltern fühlen sich sicherer, wenn ihr Kind unterwegs ein Handy in der Tasche hat, um sich im Notfall bei den Eltern melden zu können. Und die Kinder selbst möchten häufig genau so ein Handy in der Hand halten wie ihre Eltern oder Jugendliche auf der Straße. Die Frage ist nur: Welches ist der geeignete Handy-Tarif fürs Kind, mit dem das Kind jederzeit telefonieren kann und gleichzeitig die Kosten fürs Telefonieren und Nachrichten-Versenden möglichst gering bleiben? Einige Mobilfunkanbieter haben dafür spezielle Handy-Tarife oder Tarif-Optionen für Kinder herausgebracht, einer dieser Kinder-Handy-Tarife nennt sich Kandy Mobile. Unser Tarifcheck zeigt, ob der Kandy-Mobile-Tarif im Netz von Mobilfunkbetreiber T-Mobile seinem Anspruch gerecht wird.

Quasi-Prepaid-Tarif mit zwölf Monaten Mindestvertragslaufzeit

Seit Ende vergangenen Monats wird das Mobilfunkangebot der Marke Kandy Mobile, die zwischenzeitlich mit dem Mobilfunkbetreiber E-Plus zusammenarbeitete, in Kooperation mit der ensercom GmbH [Link entfernt] mit Sitz in Singen am Bodensee realisiert. Seitdem wird der Mobilfunktarif für Handy-Gespräche des Kindes im Netz von T-Mobile angeboten, im Netz von E-Plus telefonieren nur noch die Bestandskunden im Kandy-Mobile-Tarif. Wie zuletzt auch beim E-Plus-Angebot handelt es sich bei Kandy Mobile im Netz von T-Mobile um einen Mobilfunktarif mit Guthabenaufladung. Das Kandy-Mobile-LogoDas Kandy-Mobile-Logo

Allerdings handelt es sich bei dem aktuellen Prepaid-Comfort-Tarif von Kandy Mobile nur um einen Quasi-Prepaid-Tarif, so wie ihn beispielsweise auch die Mobilfunkprovider callmobile und simply im Tarifprogramm haben. Der Kunde muss zwar jeweils ausreichend Guthaben auf seinem Konto aufladen, um eigene Anrufe mit dem Handy durchzuführen, jedoch ist er in einigen Fällen auch für die Dauer einer längeren Mindestvertragslaufzeit an den Mobilfunkvertrag gebunden. Im Fall des Kandy-Mobile-Tarifs beläuft sich die Mindestvertragslaufzeit auf zwölf Monate, die Kündigungsfrist auf drei Monate.

Bevor der Anbieter den Auftrag eines Neukunden annimmt, holt er zudem bei der Schufa Informationen über den Auftragsteller in Zusammenhang mit Mobilfunkverträgen ein - das ist bei herkömmlichen Prepaid-Verträgen nicht der Fall. Möglicherweise - das zeigen jedenfalls Erfahrungen in anderen Quasi-Prepaid-Verträgen - kann es auch passieren, dass das Kind trotz aufgebrauchten Guthabens weitere Gesprächskosten verursacht.

Minutenpreise für Handy-Telefonate sind im September auf 19 Cent gestiegen

Die Nutzungspreise im Kandy-Mobile-Tarif haben sich über die vergangenen beiden Jahre gehörig verändert: Waren im ursprünglichen Postpaid-Angebot noch sämtliche Handy-Telefonate zu zwei ausgewählten Festnetz-Rufnummern durch den monatlichen Grundpreis von 12,90 Euro abgedeckt, telefonierten die Kinder im grundgebührfreien Prepaid-Tarif im Netz von E-Plus zu einem Einheitspreis von 15 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz und in andere Mobilfunknetze. Im aktuellen Kandy-Mobile-Angebot im Netz von T-Mobile sind die Minutenpreise für Handy-Gespräche im Inland im Vergleich dazu gestiegen: Jetzt zahlen die Kinder bei einem monatlichen Grundentgelt in Höhe von 2,95 Euro 5 Cent pro Minute für Gespräche mit anderen Kandy-Mobile-Nutzern.

Für alle anderen Verbindungen ins deutsche Festnetz oder in die nationalen Mobilfunknetze berechnet die ensercom GmbH den Kandy-Mobile-Nutzern 19 Cent pro Minute bei Abrechnung im Minutentakt. Auch jede versendete SMS-Mitteilung innerhalb der Community kostet jetzt 5 Cent bzw. jede weitere im Inland 19 Cent. Die Nutzung mobiler Datendienste via GPRS schlägt mit 9 Cent pro Minute zu Buche, im Ausland ist die Datennutzung wesentlich teurer. Das Prepaid-Starterpaket aus SIM-Karte und 10 Euro Gesprächsguthaben ist für 19,95 Euro erhältlich. Fällt das Guthaben unter einen Betrag von 5 Euro, wird es automatisch per Lastschriftverfahren vom Bankkonto der Eltern wieder aufgeladen.

Auf der folgenden Seite lesen Sie, wie der Prepaid-Comfort-Tarif von Kandy Mobile im Preisvergleich mit Mobilfunktarifen der Konkurrenz abschneidet.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Weitere Tarife auf dem Prüfstand

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"