Aufmerksamkeit

Tarifcheck: Was taugt die handy.de-Jahresflat mit 36 GB?

Handy-Tarif-Jahres­pakete verspre­chen Flexi­bilität und Tarif-Stabi­lität für ein Jahr. Doch nicht jedes Angebot taugt etwas. Wir haben uns die Jahres­flat des Online-Shops handy.de mit insge­samt 36 GB ange­sehen.

Jahresflat von handy.de im Tarifcheck Jahresflat von handy.de im Tarifcheck
Foto: handy.de, Grafik/Montage: teltarif.de
Unseren Tarif-Vergleich der Prepaid-Jahres­pakete mussten wir in den vergan­genen Wochen und Monaten mehr­mals aktua­lisieren - denn immer wieder kamen Provider mit neuen Prepaid-Jahres­paketen auf den Markt. In den vergan­genen Wochen kamen - insbe­son­dere bei Marken im Telekom-Netz - vermehrt Halb­jah­res­pakete mit Tarifen für 6 Monate hinzu.

Doch auch hier trennt sich die Spreu vom Weizen - und nicht jeder, der einen "Jahres­tarif" auf den Markt wirft, kann einer strengen Über­prü­fung stand­halten. Wir haben uns einmal die "Jahres­flat" eines deut­schen Online-Shops ange­schaut und geprüft, ob der Jahres­tarif etwas taugt.

Jahres­flat von handy.de im Check

Jahresflat von handy.de im Tarifcheck Jahresflat von handy.de im Tarifcheck
Foto: handy.de, Grafik/Montage: teltarif.de
Beim heute geprüften Angebot handelt es sich um die Jahres­flat des Online-Shops handy.de. Laut dem Angebot auf der Webseite des Online-Shops bezahlt der Kunde einmalig 79,99 Euro für den Tarif, der ein Jahr lang nutzbar ist.

Auffällig sind derar­tige Ange­bote schon mal, wenn der Anbieter sich in seinem Shop selbst loben muss. Als "Test­sieger - die güns­tigste Jahres­flat Deutsch­lands" wird die handy.de Jahres­flat auf der Seite voll­mundig titu­liert. Scrollt man auf der Seite weiter nach unten, stellt man fest, dass sich die haus­eigene handy.de-Redak­tion dieses "Siegel" kurzer­hand selbst ausge­stellt hat. Wahr ist die Aussage auch nicht, denn bei anderen Provi­dern gibt es auch Jahres­pakete für 50 oder 60 Euro.

Zum Preis von 79,99 Euro erhält der Kunde für ein Jahr eine Allnet- und SMS-Flat sowie insge­samt 36 GB Daten­volumen. Reali­siert wird der Tarif von mobilcom-debitel im LTE-Netz von Telefónica. Gesurft wird mit maximal 21,6 MBit/s im Down­load und 11,2 MBit/s im Upload. Der Preis setzt sich zusammen aus einem Kauf­preis von 10 Euro für das Star­ter­paket, der per PayPal, Kredit­karte oder Bank­über­wei­sung bezahlt werden muss. Der eigent­liche Jahres­tarif für 69,99 Euro wird dann auf einen Schlag per Last­schrift einge­zogen. Die Angabe der IBAN verbunden mit einem SEPA-Last­schrift­mandat ist also verpflich­tend. Das Mitbringen der eigenen Nummer ist möglich, einen Bonus gibt es dafür aber nicht.

Das sind die Einschrän­kungen des Tarifs

Positiv hervor­zuheben ist bei dem Angebot, dass es nach 12 Monaten auto­matisch endet. Es verlän­gert sich also nicht still­schwei­gend, sollte der Kunde die Kündi­gung vergessen haben. Der Kunde kann dann weitere 12 Monate für 69,99 Euro buchen oder in einen monat­lich künd­baren Handy­tarif für 14,99 Euro wech­seln - was für diese Kondi­tionen aber zu teuer ist.

Bei einem weiteren wich­tigen Krite­rium versagt die handy.de Jahres­flat dann aller­dings genauso wie vergleich­bare Ange­bote von Tchibo: Das Inklu­siv­volumen von 36 GB ist nicht flexibel über die 12 Monate verteilbar, sondern in jedem Monat werden 3 GB fest zur Verfü­gung gestellt. Sind diese verbraucht, wird der Internet-Zugang gedros­selt. Eine Daten­auto­matik gibt es aller­dings nicht.

Wer gedacht hat, dass er mit dem Tarif auf Reisen gehen kann, wie das oft von Jahres­paket-Käufern gemacht wird, sollte aufmerksam sein. Denn der Tarif ist ausschließ­lich inner­halb Deutsch­lands nutzbar. Daten­roa­ming sowie abge­hende Tele­fonate im Ausland, ins Ausland und aus dem Ausland sind nicht möglich. Eine Dritt­anbie­ter­sperre ist bereits akti­viert und ein fester Bestand­teil des Ange­bots. Eine Aufhe­bung der Sperre ist nicht möglich.

Preis­ver­gleich und Alter­nativen

Auf die Monate umge­rechnet kostet die handy.de Jahres­flat im ersten Jahr 6,67 Euro pro Monat und im zweiten Jahr 5,83 Euro pro Monat. Vergli­chen mit den bishe­rigen Jahres­paketen ist das tatsäch­lich günstig. Vergli­chen mit anderen Tarifak­tionen im o2-Netz bezahlt man aber doch zu viel, da es beispiels­weise bei den diversen Marken von Dril­lisch schon des Öfteren 3 GB mit Allnet-Flat für 5,99 Euro gab. Und das ist eben auch pro Monat gerechnet und nicht - wie bei Prepaid-Ange­boten - pro vier Wochen. Einen Mehr­wert gegen­über einem Dril­lisch-Tarif bietet die handy.de Jahres­flat nicht, eher noch einen weiteren Nach­teil: Bei Dril­lisch ist meist Surfen mit 50 MBit/s möglich und nicht nur mit 21,6 MBit/s.

Bei der Dril­lisch-Marke BILDconnect gab es auch schon 3 GB für 6,66 Euro. Und wie immer ist bei BILDconnect das BILDplus-Abo im Wert von 7,99 Euro pro Monat ohne Aufpreis inklu­sive.

Regu­läre Smart­phone-Tarife in den Netzen von Voda­fone und der Telekom kann die handy.de Jahres­flat aber alle­samt preis­lich unter­bieten, da hier die Preise für Allnet-Flats mit 3 GB bei 7,99 Euro pro 28 Tage beginnen.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Jahrespaket