Unterwegs

Wearables: Technik am Körper tragen

Smartwatches, Fitness-Armbänder, Datenbrillen und mehr: Am Körper getragene Technik-Gadgets werden immer beliebter. teltarif.de präsentiert Ihnen aktuelle Modelle der Wearable Devices verschiedener Hersteller in der Übersicht.
Von Ralf Trautmann / Ulrike Michel
AAA
Teilen (1)

Ob Apple Watch oder Android Wear: Geräte, die am Körper getragen werden - sogenannte Wearables - liegen im Trend. Hierzu zählen unter anderem moderne Smartwatches, die selbst­ständig alle grund­legen­den Funktionen eines Mobil­telefons mitbringen und digitale Fitness-Armbänder, die mit einem Handy in Kontakt treten können. Auch eine Daten-Brille wie Google Glass gehört in diese Kategorie und mancher Hersteller "vernäht" entsprechende Geräte auch in Jacken. Nach einer aktuellen Studie sind bereits 17 Prozent der Deutschen im Besitz eines Wearables, wobei neben Smartwatches auch Fitness­arm­bänder besonders beliebt sind.

In der unten stehenden Smartwatch-Tabelle finden Sie verschie­dene Modelle im Überblick. Danach folgt eine weitere Übersicht zu Fitness-Armbändern und weiteren Gadgets.

Namhafte Hersteller bringen Wearables auf den Markt

Nach anfänglichem Zögern der Verbraucher werden Wearables mittlerweile immer beliebter. Experten prognostizieren für die nächsten Jahre einen schnell ansteigenden Verkaufstrend sowie steigende Wachstumsraten der Branche weltweit.

Alles rund um WearablesAlles rund um Wearables Neben zahlreichen weniger be­kann­ten Herstellern bringen auch namhafte Produzenten wie Sony, Samsung & Co. ent­spre­chende Geräte auf den Markt. Im April 2015 startete beispielsweise Apple den Verkauf der Apple Watch in vielen verschiedenen Aus­füh­rungen. Die nach individuellem Geschmack, Gebrauchszweck und Geldbeutel auswähl­baren Modelle bewegen sich in einer Preisspanne von 399 Euro für die Sport-Edition bis 18 000 Euro für das Luxus-Modell. Im September 2015 brachte der Hersteller Huawei ebenfalls seine erste Smartwatch, die Huawei Watch, auf den Markt.

Handy-Uhren im Überblick

Sie interessieren sich für vollwertige Smartwatches? Wir zeigen Ihnen in unserem Slider die aktuellen Modelle im Überblick - ein Klick auf ein Gerät liefert Ihnen dann das vollständige Datenblatt.

Ausgewählte Geräte aus der Geräte-Datenbank

Fitnessarmbänder zählen Schritte und Kalorienverbrauch

Viele aktuell verfügbare Wearables zielen auf den Fitness-Sektor. So bieten entsprechende Armbänder zum Beispiel die Möglichkeit, Schritte zu zählen, den Puls zu messen und den Kalorienverbrauch zu erfassen. In Kombi­nation mit einem Smartphone können diese Daten dann ausgewertet werden. Darüber hinaus überwachen manche Modelle den Schlaf oder geben Benachrich­tigungen des Handys wieder. Die Anbindung ans Smartphone erfolgt kabellos. Fitness-Armbänder sind oft auch mit Outdoor-Funktionen ausgestattet - also vor eindringendem Staub oder Wasser geschützt. Aber Vorsicht: Wasserfestigkeit bezieht sich bei manchen Modellen nur auf Regenwasser, bei anderen sogar auf ganze Tauchgänge.

Gesundheitsversorgung, Berufsalltag und Datenschutz

Mittlerweile haben auch einige Krankenkassen das Potenzial von Fitness-Armbändern und Smartwatches erkannt und bezuschussen den Kauf dieser Wearables. Mit von der Partie sind bisher unter anderem die AOK Nordost und die DKV mit einem Zuschuss von maximal 50 Euro. Die Techniker Krankenkasse plant, ihr Bonusprogramm zu erweitern und teilnehmenden Mitgliedern mit einer Prämie von bis zu 250 Euro pro Jahr den Erwerb eines Fitness-Trackers zu ermöglichen oder alternativ 90 Euro in bar auszuzahlen.

Neben ihrer Verwendung im Freizeitbereich sollen Wearables auch im Berufsalltag und in der Gesundheitsversorgung stärker an Bedeutung gewinnen. Die Datenbrille sowie spezielle High-Tech-Kleidung könnten die Flexibilität und den Arbeitsschutz in verschiedenen Berufen erhöhen, wie zum Beispiel in Such- und Rettungsteams, bei Lagerarbeiten, für Konstruk­teure oder Feuerwehrleute.

Insbesondere im Bereich der Gesundheitsversorgung gibt es jedoch einige Vorbehalte in Bezug auf den Datenschutz. Bei den vielfältigen Einsatz­möglichkeiten der Wearables, fallen auch mehr sensible persönliche Daten an, die gespeichert, weitergeleitet und potenziell für kommerzielle und kriminelle Zwecke missbraucht werden können. Eine zufriedenstellende Aufklärung der Nutzer, Transparenz bezüglich der Verwendung gespei­cherter Daten und eine Verbesserung des Datenschutzes bleiben daher auch in Zukunft eine zentrale Aufgabe der Hersteller.

Smartwatches im Überblick

In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen Smartwatches verschiedener Anbieter in der Übersicht vor, inklusive einer kurzen Beschreibung zum jeweiligen Funktions­umfang sowie der Kompatibilität mit Smartphones und Tablets.

Hersteller Gerät Funktionen Kompatibilität
Apple Watch (38mm) - 1,5-Zoll-Display mit kapazitivem Touchscreen
- Aufzeichnungen der Aktivitäten
- Pulsmesser und Schrittzähler
- Kopplung mit einem iOS-Smartphone via Bluetooth
Watch (42mm) - 1,65-Zoll-Display mit kapazitivem Touchscreen
- Aufzeichnungen der Aktivitäten
- Pulsmesser und Schrittzähler
Asus Zenwatch - Display mit kapazitivem Touchscreen
- Benachrichtigungen und Beantwortung ankommender Anrufe oder Nachrichten
- Kopplung mit einem Smartphone ab Android 4.0 via Bluetooth
Zenwatch 2 - Display mit kapazitivem Touchscreen
- Benachrichtigungen und Beantwortung ankommender Anrufe oder Nachrichten
- Kopplung mit einem Smartphone ab Android 4.3 oder iOS 8.2 via Bluetooth
Huawei Watch - 1,4-Zoll-Amoled-Display mit kapazitivem Touchscreen aus kratzfestem Saphirglas
- Schrittzähler, Pulsmesser, Mediensteuerung
- Benachrichtigungen über SMS/MMS und Mails
- Kopplung mit einem Smartphone oder Tablet ab Android 4.3 oder iOS 8.2 via Bluetooth
LG G Watch - Display mit kapazitivem Touchscreen
- Benachrichtigungen über ankommende Anrufe
und Nachrichten
- Kopplung mit einem Smartphone ab Android 4.3 via Bluetooth
G Watch R - Display mit kapazitivem Touchscreen
- Herzfrequenzsensor
- Benachrichtigungen über ankommende Anrufe
und Nachrichten
Watch Urbane LTE - 1,3-Zoll-Display mit kapazitivem Touchscreen
- Herzfrequenzsensor, Schrittzähler
- Benachrichtigungen über ankommende Anrufe
und Nachrichten, LTE
Motorola Moto 360 - 1,6-Zoll-Display
- Annahme eingehender Gespräche
- Zugriff auf E-Mails, Kalendereinträge, Anrufprotokolle, Facebook und Twitter
- Verbindung via Bluetooth mit einem Android-Tablet oder -Smartphone (ab Android 4.3)
Moto 360 2 - 1,4-Zoll-Display
- Annahme eingehender Gespräche
- Zugriff auf E-Mails, Kalendereinträge, Anrufprotokolle, Facebook und Twitter
- Verbindung via Bluetooth mit einem Android-Tablet oder -Smartphone (ab Android 4.3 oder iOS 8.2)
Pebble Steel - 1,25-Zoll-E-Paper-Display, Anzeige von Benachrichtigungen
- Schrittzähler
- Steuerung der Musik
- Verbindung via Bluetooth mit einem beliebigen Android-, iOS- oder Blackberry-Smartphone
Time - 1,25-Zoll-E-Paper-Farbdisplay, Anzeige von Benachrichtigungen
- Schrittzähler
- Steuerung der Musik
Samsung Galaxy Gear - 1,6-Zoll-Super-Amoled-Display mit kapazitivem Touchscreen
- 1,9-Megapixel-Kamera mit Autofokus
- Telefoniefunktion
- Kopplung mit einem Android-Smartphone via Bluetooth
Gear 2 - 1,63-Zoll-Super-Amoled-Display
- Schrittzähler, Pulsmesser und Musikplayer
- Benachrichtigungen über Anrufe und Nachrichten
- 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus
Gear 2 Neo - 1,63-Zoll-Super-Amoled-Display
- Schrittzähler, Pulsmesser und Musikplayer
- Benachrichtigungen über Anrufe und Nachrichten
Gear S - 2,0-Zoll-Super-Amoled-Display
- Schrittzähler, Pulsmesser und Musikplayer
- Benachrichtigungen über Anrufe und Nachrichten
- Eigenständiger Betrieb durch SIM-Kartenslot möglich
Gear S2 - 1,2-Zoll-Super-Amoled-Display
- Schrittzähler, Pulsmesser und Musikplayer
- Benachrichtigungen über Anrufe und Nachrichten
- Eigenständiger Betrieb durch SIM-Kartenslot möglich
Sony Smartwatch 2 SW2 - 1,6-Zoll-Display
- Annahme eingehender Gespräche
- Zugriff auf E-Mails, Kalendereinträge, Anrufprotokolle, Facebook und Twitter
- Staub- und wasserfest
- Verbindung via Bluetooth mit einem Android-Tablet oder -Smartphone (ab Android 4.0)
Smartwatch 3 SWR50 - Aufzeichnungen der Aktivitäten
- Benachrichtigungen via Vibration über ankommende Anrufe oder Benachrichtigungen
- Analyse des Schlafzyklus
- Verbindung via Bluetooth ab Android 4.4 sowie Bluetooth 4.0 Low Energy
Stand: 03.06.2016

Fitnessarmbänder und High-Tech-Kleidung

In dieser Übersicht finden Sie einige Fitnessarmbänder und weitere Gadgets verschiedener Anbieter.

Hersteller Gerät Funktionen Kompatibilität
Archos Activity Tracker - Schrittzähler und Überwachung des Kalorienverbrauchs - Verbindung via Bluetooth ab Android 4.3 oder iOS 5
Fitbit Flex - Schrittzähler sowie Messung von Kalorienverbrauch und Distanz
- Überwachung des Schlafzyklus
- LED-Lämpchen zeigt Entfernung zu einem gesetzten Ziel an
- Verbindung via Bluetooth ab Android 4.3 sowie iOS 6
(Liste kompatibler Geräte beim Hersteller einsehbar)
Garmin Vivofit - Schrittzähler sowie Messung der Distanz und des Kalorienverbrauchs
- Kann mit einem Herzfrequenzsensor gekoppelt werden
- Überwachung des Schlafzyklus
- Funktioniert eigenständig, für die Auswertung der Daten benötigt man die App "Garmin Connect" für Android oder iOS
Hi-Fun Hi-Call
(Bluetooth-Handschuh)
- Steuerung des Telefons über Knöpfe am Handschuh
- Touchscreens mit den Handschuhen bedienbar
- Verbindung via Bluetooth mit einem beliebigen Smartphone
Hi-Hat
(Mütze)
- Herausnehmbare Lautsprecher
- Telefonieren und Hören von Musik möglich
- Verbindung via 3,5-mm-Klinken-Stecker
Jawbone Up24 - Schrittzähler
- Überwachung des Schlafzyklus
- Aufnahme der Kalorienzufuhr durch Eintragung der zugeführten Speisen und Getränke
- Erfassung der persönlichen Stimmung
- Verbindung via Bluetooth mit Android- und iOS-Geräten
(Liste kompatibler Smartphones kann beim Hersteller eingesehen werden)
Microsoft Band - 1,4-Zoll-Display
- Schrittzähler sowie Messung von Kalorienverbrauch und Distanz
- Überwachung des Schlafzyklus
- Herzfrequenz-Messung
- Telefon-, E-Mail-, SMS-, Facebook- und Twitter-Benachrichtigungen
- Verbindung via Bluetooth ab Android 4.3 sowie iOS 7.1 und Windows Phone 8.1
Nike Fuelband SE - Aufzeichnung der Aktivitäten
- Setzen von Bewegungszielen sowie Bewegungserinnerungen möglich
- Verbindung via Bluetooth 4.0 mit iOS 6.1 oder höher
Sony SmartBand SWR10 - Aufzeichnungen der Aktivitäten
- Benachrichtigungen via Vibration über ankommende Anrufe oder Benachrichtigungen
- Analyse des Schlafzyklus
- Verbindung via Bluetooth ab Android 4.4 sowie Bluetooth 4.0 Low Energy
Stand: 03.06.2016

Im Folgenden lesen Sie unsere aktuelle Bericht­erstattung zum Thema Wearables:

Meldungen zu Wearables

1 2 3 420 letzte
Teilen (1)