Eingeschränkt

Drosselung bei Flatrate-Tarifen für mobiles Internet

Flatrate-Tarife für mobiles Internet ermöglichen eine unbegrenzte Internetnutzung. Ab einem bestimmten Limit des Datenvolumens wird die Geschwindigkeit jedoch bei allen Anbietern stark reduziert.
AAA
Teilen (1)

Drosselung bei Flatrate-Tarifen für mobiles InternetDrosselung bei Flatrate-Tarifen für mobiles Internet Seit einigen Jahren können Flatrate-Tarife mit Highspeed-Datenvolumen für mobiles Internet gebucht werden, die eine unbegrenzte Internetnutzung ohne Mehrkosten versprechen. Allerdings stehen manche Anbieter in der Kritik, denn in ihren Werbebotschaften wird nicht deutlich, dass sie tatsächlich gar kein unbegrenztes Highspeed-Surfen gewährleisten.

Datendrossel reduziert die Datenrate

Ab einem vertraglich vereinbarten, vom Kunden genutzten Datenvolumen erfolgt eine Drosselung, das heißt eine drastische Reduzierung der Datenrate auf 64 kBit/s oder weniger bis zum Ende des Monats bzw. des Abrechnungszeitraums. Auch nach der Drosselung ist die Internet­nutzung, anders als früher bei Tarifen mit Zeit- und Volumen­begrenzung, weiterhin ohne zusätz­liche Kosten möglich, wenn auch mit stark verlangsamter Geschwindigkeit.

Was Sie tun können: Zusatzoption buchen

Neben einer sparsamen Internetnutzung sowie einer guten Einschätzung und Steuerung des eigenen Verbrauchs kann eine zumeist kosten­pflichtige Zusatzoption Abhilfe schaffen. Je nach Anbieter ist es möglich, Datenvolumen nachzubuchen oder den entsprechenden Zähler zurückzusetzen.

Übrigens: Auch im DSL-Bereich sowie bei günstigen Kabel-Tarifen erfolgt seitens einiger Anbieter eine Drosselung der Bandbreite.

Meldungen zu Drosselung

1 2 3 420 letzte
Teilen (1)