Exklusiv

TAG Heuer stellt Luxus-Smartphone Racer für 2800 Euro vor

Handy kommt mit Android 4.0, 3D-Oberfläche und Rennwagen-Design
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Der Smartphone-Markt wurde um ein weiteres Luxus-Modell erweitert. Nach dem erst kürzlich vorgestelltem Design-Handy Prada Phone by LG 3.0, gibt es mit dem Racer nun auch ein Gerät für die besonders gut betuchte Gesellschaft. Das ab einem Startpreis von 2 800 Euro erhältliche Smartphone wurde von dem Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer nach dem Vorbild von Rennwagen der Formel 1 und GT-Autos kreiert und soll neben seinem extravaganten Design auch ordentlich Leistung unter der Haube haben.

TAG Heuer stellt Luxus-Smartphone Racer für 2800 Euro vorLuxus-Smartphone Racer Das Racer ist keineswegs das erste Smartphone des Schweizer Unternehmens. Mit dem TAG Heuer Link hat der Uhrenhersteller bereits ein Modell im Angebot, dessen günstigste Ausführung bei 5 600 Euro beginnt. Dabei setzt TAG Heuer nicht nur auf aktuelle Technik, auch das Äußere wurde den Bedürfnissen einer Kundschaft angepasst, die auf den Preis eines Produktes eigentlich nicht achten muss. Mit 2 800 Euro gehört das nun vorgestellte Racer beinahe schon zum günstigen Segment des Uhrenherstellers.

Bislang noch geheim: Die Technik im Inneren

Das Gehäuse des Racers ist aus einem stoßfesten Gummi gefertigt, in dem partiell zur Verstärkung Einsätze aus Titan und Karbonfaser eingearbeitet wurden. Die Wahl der Materialien soll das Smartphone besonders leicht und widerstandsfähig machen. Leider macht TAG Heuer nur wenige Angaben darüber, welche Technik im Inneren des Smartphones arbeitet. Lediglich über das Betriebssystem - Android 4.0 Ice Cream Sandwich - und die Oberfläche gab der Uhrenhersteller erste Details bekannt. Die Benutzeroberfläche soll eine 3D-orientierte, individuell anpassbare Darstellung liefern, durch die der Nutzer das Gerät individuell nach seinen Bedürfnissen einrichten kann.

TAG Heuer stellt Luxus-Smartphone Racer für 2800 Euro vorSensortasten unter dem Display Angetrieben werden soll das Racer von einem High-Speed-Prozessor, wobei dieser nicht näher bekannt ist. Ebenfalls fehlen Angaben über die Display-Größe, die Auflösung und die Anschlüsse. Im Promo-Video sind lediglich vereinzelte Details wie beispielsweise die rückseitig angebrachte Kamera, die rechts angebrachte Lautstärkewippe sowie die vier Sensortasten unterhalb des Touchscreens zu erkennen.

Das Racer von TAG Heuer soll ab Juli verfügbar sein. Angeboten wird das Smartphone laut Hersteller bei ausgewählten Uhren- und Schmuckfachhändlern sowie in Boutiquen von TAG Heuer.

Promo-Video mit ersten Details

Teilen

Mehr zum Thema Design