Software

Windows-8-Tablets sollen Microsoft Office kostenlos bekommen

Außerdem Microsoft Outlook künftig auch für Windows RT
AAA
Teilen

Auf Tablets mit dem Betriebssystem Windows RT ist Microsoft Office vorinstalliert. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine Testversion, sondern um ein dauerhaft nutzbares Software-Paket. Wie Tami Reller, Chief Marketing Officer und Chief Financial Officer von Microsoft, einem Bericht des Onlinemagazins Engadget zufolge auf der Computex in Taipeh erklärte, soll dieses Angebot künftig auch für Tablets gelten, die das Betriebssystem Windows 8 Pro an Bord haben.

Windows RT und Windows 8 Pro sind sich sehr ähnlich. Allerdings lässt Windows RT neben den vorinstallierten Apps nur Anwendungen zu, die im offiziellen Windows Store zu finden sind. Wer dagegen ein Tablet mit Windows 8 Pro besitzt, hat die Möglichkeit, beliebige Windows-Programme zu installieren.

Oliver Gronau, Direktor Geschäftsbereich Microsoft Office Division, bei der Vorstellung des neuen Office-PaketsOliver Gronau, Direktor Geschäftsbereich Microsoft Office Division, bei der Vorstellung des neuen Office-Pakets Microsoft bietet sein Surface-Tablet beispielsweise in zwei Versionen an. Das Surface mit Windows RT hat - wie der Name schon sagt - Windows RT an Bord. Das erst seit wenigen Tagen erhältliche Surface Pro, das wir bereits einem Test unterzogen haben, basiert auf Windows 8 Pro.

Surface Pro wohl dauerhaft ohne Gratis-Office

Gerade das Surface Pro wird aber wohl das kostenlose Office-Paket nicht erhalten. Wie es im Engadget-Bericht weiter heißt, sollen nur Tablets von der Gratis-Software profitieren, die einen Bildschirm mit einer Diagonalen von weniger als 10 Zoll haben. Der Touchscreen des Surface Pro ist allerdings 10,6 Zoll groß.

Unklar ist darüber hinaus, ob auch bereits im Markt befindliche Tablets mit dem kostenlosen Software-Paket nachgerüstet werden können. Bislang ist Microsoft Office zwar in der Regel vorinstalliert. Dabei besteht jedoch nur die Möglichkeit eines einmonatigen kostenlosen Tests. Wer die zum Paket gehörenden Programme darüber hinaus weiter nutzen möchte, muss sich zum Kauf entscheiden.

Zum Office-Paket, das Microsoft derzeit für Windows RT kostenlos anbieten, gehören die Vollversionen von Word, Excel, OneNote und PowerPoint. Bislang nicht im Angebot ist Microsoft Outlook. Der Software-Konzern hat jedoch ebenfalls auf der Messe in Taiwan angekündigt, Outlook spätestens mit Windows RT 8.1 nachzureichen. Bis Outlook für Windows RT verfügbar ist, müssen die Nutzer entsprechender Tablets die Anwendungen für E-Mails, Termine und Kontakte auf der Metro-Oberfläche des Betriebssystems nutzen.

Teilen

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Windows 8