Entwicklungstrend

Absatz für Tablets wächst um über 50 Prozent

Notebooks und PCs trotz Einbruch mehr verkauft als Tablets
Von Jennifer Buchholz mit Material von dpa
AAA
Teilen

Das Geschäft mit Tablet-Computern wächst weiter­hin rasant. Der Absatz werde in diesem Jahr um 53,4 Prozent auf über 184 Millionen Geräte steigen, pro­gnostizierte die Markt­forschungs­firma Gartner. Für 2014 rechnen die Gartner-Analysten mit einem Wachstum von 42,7 Prozent.

Der Absatz klassisch­er Personal Computer - also Notebooks und Desktop-Rechner - werde in diesem Jahr hingegen um gut elf Prozent auf 303 Millionen Geräte einbrechen, schätzt Gartner. 2014 wird sich die Lücke zwischen PCs und Tablets weiter schließen.

Ein Lichtblick für die Computer-Hersteller ist die neue "Ultramobile"-Klasse, zu der besonders dünne Notebooks sowie Hybrid-Modelle aus Laptop und Tablet gehören. Hier verdoppelt sich der Absatz Gartner zufolge in etwa jährlich, wenn auch noch auf niedrigem Niveau: Von 9,8 Millionen Geräten 2012 steige er auf 18,6 Millionen in diesem Jahr und auf 39,9 Millionen 2014.

Große Auswahl auf dem Tablet-Markt

Tablets sind bei Nutzern weiterhin sehr beliebtTablets sind bei Nutzern weiterhin sehr beliebt Auch die Her­steller orientieren sich an dieser Entwicklung. So ist es nicht verwunderlich, dass gerade zum Jahres­ende neue Modelle auf den Markt kommen, um das Weihnachtsgeschäft abzugreifen. Dabei passen die Hersteller ihre Modelle vermehrt den Kunden­wünschen an. So geht der Trend eher zum kleinen, handlichen Tablet mit einem 7-Zoll-Display wie dem Google-Tablet Nexus 7 oder dem Samsung Galaxy Tab 3 7.0. Neben der Displaygröße und -auflösung spielt auch das Betriebssytemen bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Vor allem, weil ein Tablet - ebenso wie ein Smartphone - an das System gebunden ist, mit dem es ausgeliefert wurde.

Weiterer Faktor ist die Ausstattung. Ob hochauflösende Back-Kamera oder integrierte Front-Kamera, Bluetooth, MicroSD-Kartenleser, micro-HDMI-Port oder USB-3.0-Ausgang, integrierter Speicher: Der Käufer sollte sich vorab informieren, welche Punkte für ihn im Vorder­grund stehen. Auch der Mix zwischen Ultrabook und Tablet greift zu­nehm­ender in den Tablet-Markt. Zuletzt hatte Asus hier mit dem Transformer Book T100 einen Tablet-Hybriden vorgestellt, das sich nach der Ab­trennen der Tastatur als vollwertiges Tablet benutzen lässt. Ähnliche Modelle gibt es auch von Microsoft, Archos und anderen Herstellern.

Teilen

Weitere News zu Tablets