Tablet-Welle

CES 2011: Die große Tablet-Welle rollt heran

Wir zeigen, welche Tablets auf der Messe in Las Vegas vorgestellt werden
Von Michael Friedrichs
AAA
Teilen

Wir zeigen, welche Tablets auf der Messe in Las Vegas vorgestellt werden

Tablet CES 2011 In wenigen Tagen beginnt die Consumer Electronic Show (CES) 2011 in Las Vegas. Vom 6. bis 9. Januar präsentieren dann rund 2 700 Aussteller aus aller Welt ihre Produktneuheiten. Zu den Favoriten dürften in diesem Jahr ganz sicher eine ganze Reihe interessanter Tablets von namhaften Herstellern wie Asus, HTC, LG, Motorola, RIM und Samsung zählen. Wie die Kollegen von CNET schon mal überschlagen haben, könnten auf der diesjährigen CES rund 70 (!!) neue Tablets vorgestellt werden. Auch wenn es am Ende nur 20 oder 30 Tablet-Neuheiten sein werden, die Branche und das Geschäft mit den flachen Multimedia-Alleskönnern boomt. Die Nachfrage der Nutzer nach immer leistungsfähigeren Tablet-Modellen ist riesig. Gewinner dürften vor allem Geräte mit dem Betriebssystem Android von Google sein. Vorgestellt werden aber auch Tablets mit Microsoft Windows 7 und dem auf Linux basierenden Betriebssystem MeeGo.

Wir haben uns vorab schon einmal umgeschaut und alle bisher bekannten Informationen der Tablet-Hersteller in einer Übersicht zusammengetragen. Dennoch dürften sich die Tablet-Fans noch auf die eine oder andere Überraschung freuen, zumal bei fast allen Tablet-Modellen noch wichtige Details fehlen. Die Spannung im Vorfeld der Branchenmesse ist jedenfalls hoch. Wir sind selbstverständlich wie in der Vergangenheit auch 2011 wieder in Las Vegas vor Ort und berichten von der ersten großen Messe des Jahres. Auf unserer Themenseite zur CES 2011 finden Sie alle Informationen rund um das Geschehen im Spielerparadies von Nevada.

Acer zeigt Tablets mit Android und Windows 7

Gleich mit mehreren Tablet-Modellen geht Acer auf der CES in Las Vegas an den Start. Präsentiert werden dort jeweils noch namenlose Geräte mit einem 5, 7 und 10 Zoll großen Display auf Android-Basis. Neben WLAN und UMTS gehören auch zwei Webcams, ein Anschluss für HDMI und USB sowie ein Kartenleser zur Ausstattung des 10-Zoll-Tablets (Codename Picasso). Es verfügt zudem über ein hochwertiges Metallgehäuse, beherrscht 10-Finger-Multitouch-Gesten und ist nur 13 Millimeter dick. Auch beim kleineren 7-Zoll-Tablet setzt Acer auf das Metallgehäuse. Hier sind sogar noch weitere technische Details bekannt. Der Touchscreen kann 1 280 mal 700 Bildpunkte auflösen, ein Dual-Core-Prozessor (vermutlich die Nvidia-Tegra-2-Plattform) sorgt für die nötigte Leistung. Preise stehen noch nicht fest, der Marktstart ist für April geplant. Neben den Android-Tablets präsentiert Acer auf der CES auch ein 10,1-Zoll-Gerät mit Windows 7 als Betriebssystem. Das ebenfalls noch namenlose Tablet ist nur 15 Millimeter dick, sein Touchscreen löst 1 280 mal 800 Bildpunkte auf. Zur weiteren Ausstattung gehören WLAN, UMTS sowie zwei Webcams an der Vorder- und Rückseite für Video-Chats und Foto-Aufnahmen. Und jetzt wird es interessant: So kann das Windows-Tablet bei Bedarf in eine Art Docking-Station mit Tastatur gesteckt werden und dort wie ein Netbook genutzt werden. Zudem setzt Acer bei diesem Gerät nicht auf eine Plattform von Nvidia, Intel, Qualcomm oder ARM, sondern auf AMD. Unbestätigten Meldungen zufolge ist das Windows-Tablet bereits mit der kommenden Zacate-APU mit zwei Kernen sowie der neuen Bobcat-Architektur ausgestattet. Als Marktstart ist der Februar anvisiert.

Archos wird zur CES sein 7-Zoll-Tablet aufbessern, womit, verrät ein Klick auf das Bild!

Acer Tablet CES 2011 Iconia
1/13 – Bild: Acer
  • Acer Tablet CES 2011 Iconia
  • Archos Tablet CES 2011
  • Asus Eee Pad Tablet CES 2011
  • Dell Streak 7 Tablet CES 2011
  • HP Palmpad Tablet CES 2011

Weitere Meldungen zur CES 2011

Weitere Meldungen zu Tablets

Teilen