Innenleben in Bildern

Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet

Ein Großteil der Deutschen besitzt mittlerweile ein Tablet. Doch was steckt eigentlich unter der Haube eines solchen Gerätes? Wir haben das Tablet Pearl Touchlet X5.Outdoor aufgeschraubt, hineingeschaut und unsere Eindrücke in Bildern festgehalten.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (1)

Die Öffnung des Tablets erfolgt über mehrere Schichten

Die gelben Kunststoffblenden sind ebenso am Tablet angeschraubt wie die Rückseite. Damit die Schrauben nicht ohne weiteres gelöst werden können, haben sie ein Sechskantgewinde, für das man einen speziellen Schraubendreher braucht. Die seitlichen Kunststoffblenden können nach vier entfernten Schrauben abgenommen werden und geben den Weg zu weiteren Schrauben frei - und die acht Schrauben auf jeder Seite sind noch lange nicht die letzten, mit denen wir uns herumschlagen müssen. Hier wird deutlich, wie gründlich alle Teile miteinander verbunden wurden, um das Gehäuse des Outdoor-Tablets möglichst robust zu machen.

Auf der nächsten Seite wird das Tablet geöffnet. Was sich unter der Haube verbirgt, zeigen wir mit einem Klick auf das Bild.

Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet
3/10 – Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
  • Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet
  • Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet
  • Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet
  • Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet
  • Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Outdoor-Tablet
Teilen (1)

Mehr zum Thema Aufgeschraubt