Neue Rufnummer

T-Online bietet neue Rufnummern für Sprach- und Faxmailbox an

Das Fax-&-Fon-Angebot der Telekom bekommt eine neue Rufnummer
AAA
Teilen (1)

Schneller als erwartet stellt T-Online jetzt seinen Kunden eine neue Rufnummer für die Sprach- und Fax-Mailbox zur Verfügung, nachdem das bisherige Angebot unter der Sonderrufnummern-Vorwahl 01805 aufgrund von Vorgaben der Bundesnetzagentur (BNetzA) nicht weiter fortgeführt werden durfte. Die neuen Fax&Fon-Rufnummern von T-Online haben die Vorwahl 032 und sind deutlich kürzer als die bisherigen.

T-Online-Kunden, deren 01805 Rufnummer bereits abgeschaltet wurde können im Kundencenter unter "Dienste&Abos - eMail&Mediencenter" durch das Anklicken von "Fax&Fon-Rufnummer unter dem Dienst "SMS-, MMS-, Fax-Versand" eine neue Fax&Fon-Rufnummer bestellen, die kostenlos ist und wie bisher automatisch vergeben wird - der Kunde hat auf die Nummernfolge keinen Einfluss.

Kunden, deren bisher zugeteilte 01805-Rufnummer noch funktioniert, müssen mindestens bis zum 1. September warten, "spätestens zum 5. September", so teilte T-Online per Rundmail mit, könne dann auch hier die neue Rufnummer bestellt werden. Wer bereits vorher den Link in der Info-E-Mail anklickt, landet noch bei der alten 0180-Rufnummer, die in Kürze verschwinden wird.

Faxe und Sprachnachrichten per E-Mail

Dank der neuen 032-Nummern muss zum Beispiel bei der Bewerbung auf Briefbögen oder in Anzeigen kein Preishinweis wie bei den 0180x-Rufnummern mehr angegeben werden. Die Vorwahl 032 ist zum Beispiel für Telekom-Kunden mit einem neueren Tarif bereits mit der Festnetz-Flatrate abgedeckt, vom Handy werden teilweise empfindlich hohe Sonderpreise berechnet. Nur noch wenige kleinere Anbieter können aber die Vorwahl 032, die von der Bundesnetzagentur für Nicht-ortsgebundene Teilnehmerrufnummern (NTR) vergeben wird, gar nicht erreichen.

Ankommende Faxe und Sprachnachrichten werden per E-Mail-Anhang über die eigene T-Online-Adresse zugestellt. Die Nummer eignet sich zum Beispiel zur Kontaktaufnahme bei Gewinnspielen oder Kleinanzeigen, da alle Anrufer, egal ob erwünscht oder nicht, immer auf einer neutralen Mailbox ohne persönliche Ansage landen und der Nutzer dann frei entscheiden kann, ob er reagieren will oder nicht. Auch Kunden, die kein eigenes Faxgerät besitzen, sind per Fax erreichbar, das dann ins PDF-Format umgewandelt und per E-Mail zugeschickt wird.

Weitere Meldungen zum Thema 032-Nummer

Teilen (1)