Mailbox

Telekom: Sprachbox Pro bringt "T-Net-Box" auf iPhone und Android

Die Telekom hat Sprachbox-Apps für iPhone und Android gestartet. Wir verraten Ihnen, wo Sie Anwendungen bekommen und was diese bieten.

Telekom bietet Sprachbox Pro als Smartphone-App an Telekom bietet Sprachbox Pro als Smartphone-App an
Foto: teltarif
Die altbekannte T-Net-Box der Deutschen Telekom firmiert seit geraumer Zeit unter der neuen Bezeichnung Sprachbox. Jetzt hat das Bonner Telekommunikationsunternehmen ein neues Feature eingeführt, das allerdings exklusiv für Kunden mit einem All-IP-Anschuss zur Verfügung steht: Die Sprachbox-Pro-App bringt eingegangene Mitteilungen automatisch auf das Smartphone des Nutzers.

Die App kann kostenlos aus dem AppStore von Apple und aus dem Google Play Store heruntergeladen und auf dem iPhone bzw. auf Android-Smartphones genuzt werden. Für das Handys mit dem Betriebssystem Windows Phone sowie für den Blackberry steht die Sprachbox Pro, deren Nutzung ohne zusätzliche Kosten möglich ist, nicht zur Verfügung.

Nachrichten in beliebiger Reihenfolge abrufbar

Telekom bietet Sprachbox Pro als Smartphone-App an Telekom bietet Sprachbox Pro als Smartphone-App an
Foto: teltarif
Wie bei der Visual Voicemail für das iPhone werden eingegangene Nachrichten in der Spachbox Pro in Listenform dargestellt. Die Mitteilungen müssen nicht mehr - wie bei der telefonischen Einwahl - in chronologischer Reihenfolge abgerufen werden. Stattdessen kann der Nutzer die Reihenfolge der Abfrage selbst festlegen.

Die App ermöglicht es darüber hinaus, verschiedene Sprachbox- und Anschluss-Einstellungen vorzunehmen. So lassen sich vom Smartphone aus beispielsweise Rufumleitungen einrichten, ändern oder Löschen, wie die Deutsche Telekom in ihrer Beschreibung zur Sprachbox Pro weiter mitteilt. Auch Ansagen für die Sprachbox können mit Hilfe der Smartphone-App aufgezeichnet oder geändert werden.

Login mit E-Mail-Adresse und Passwort

Blick ins Menü der Sprachbox Pro Blick ins Menü der Sprachbox Pro
Foto: teltarif
Wer die Sprachbox Pro nutzen möchte, installiert die App auf seinem iPhone oder Android-Smartphone. Danach erfolgt der Login mit der zum Festnetz-Anschluss gehörenden E-Mail-Adresse und dem entsprechenden Passwort. Anschließend ist die Sprachbox Pro einsatzbereit. Zusätzliche Einstellungen oder Aktivierungen sind nicht erforderlich.

Bei der Abfrage der auf dem Anrufbeantworter eingegangen Nachrichten ist naturgemäß der dabei anfallende Datentraffic zu beachten. Da es sich um reine Sprachmitteilungen mit geringer Datenrate handelt, sollte sich das benötigte Volumen - das natürlich auch von der Anzahl der eingegangenen Nachrichten und deren Länge abhängt - aber in engen Grenzen bewegen.

Derzeit keine Parallelnutzung mehrerer Sprachboxen möglich

Von Nutzern bemängelt wird die fehlende Möglichkeit, mehrere Sprachboxen mit einer App zu verwalten, ohne sich jeweils aus- und mit den weiteren Zugangsdaten neu einzuloggen. Dieses Feature wäre unter anderem für Kunden von Interesse, die mehrere Wohnsitze haben.

Weitere Meldungen zu Angeboten der Deutschen Telekom